4. Berichte deinen Eltern von deinen Internet-Ausflügen und erzähle ihnen, wenn dir etwas komisch vorkommt

Elfried richt etwas komischesDeine Eltern interessieren sich bestimmt dafür, was du so Spannendes im Internet erlebst. Erzähle ihnen ab und zu mal davon. Unbedingt musst du ihnen aber berichten, wenn du irgendetwas merkwürdig findest oder dir jemand sehr persönliche Fragen stellt. Sag es ihnen auch, wenn dich jemand bittet, nicht von euren Gesprächen zu erzählen, oder wenn Dinge zu dir gesagt werden, die du nicht verstehst.
Rolli hat gepupstWenn du mit deinen Eltern nicht darüber reden magst, dann sprich mit anderen Erwachsenen, zu denen du Vertrauen hast. Wenn du dich mit jemandem verabreden möchtest, mit dem du bislang nur über das Internet oder über das Handy Kontakt hattest, brauchst du unbedingt die Erlaubnis deiner Eltern! Auch darfst du nie allein zu so einem Treffen gehen!

5. Sei vorsichtig und aufmerksam

Formi im RaumanzugNicht umsonst wird das Internet manchmal auch als „Datenautobahn“ bezeichnet. Denn oft sind hier viele Leute ziemlich schnell unterwegs. Sei beim Surfen deshalb genauso vorsichtig und umsichtig, wie beim Spielen auf der Straße oder in der Fußgängerzone!

Hinzu kommt, dass bei so viel Verkehr auch viel „Weltraumschrott“ liegen bleibt. Manchmal sieht dieser Weltraumschrott einfach nur hässlich aus, manchmal kann sich dein Computer darüber aber auch mit Viren infizieren. Was das für Viren sind und wie du dich dagegen schützt, kannst du hier nachlesen.