Quelltext

Der Quelltext einer Webseite ist für dich normalerweise gar nicht zu sehen. Denn das sind die Zeichen und Buchstaben, die hinter der sichtbaren Seite liegen.

Wenn du im Internet surfst, siehst du schick aufbereitete Seiten mit Bildern. Dein Browser ist dafür verantwortlich, dass dir die Seiten so angezeigt werden. In Wirklichkeit sind die Seiten viel langweiliger, hässlicher, nackt und trocken: Denn der Quelltext einer Seite gibt dem Browser an, wo er die Bilder findet und welche Farben er anzeigen soll. Dafür gibt es eigene HTML-Befehle.

Tipp: Ein Blick dahinter

Wenn du mal einen Blick dahinter werfen und dir den Quelltext einer Seite anschauen möchtest, kannst du das tun. Dein Browser ermöglicht dir den Aufruf des Quelltextes. Je nach Browser geht das ein bisschen anders. Meist kannst du direkt auf einer Webseite irgendwo an einer leeren Stelle (nicht gerade über einem Bild oder Link!) auf die rechte Maustaste klicken. Nun öffnet sich ein Pop-Up-Menü. Hier wählst du den Menüpunkt "Seitenquelltext anzeigen".