Formi   und Elfried mit einem Posthorn

Postfach

Ein Postfach ist ein Briefkasten, der nicht zu Hause an der Haustür angebracht ist, sondern direkt in der Postfiliale steht. Der Empfänger und Eigentümer des Postfachs kann seine Post direkt in der Postfiliale aus seinem Postfach abholen. Meist geht das schneller als das Ausliefern durch den Postboten. Allerdings muss man sich selbst um die Abholung kümmern und mindestens einmal in der Woche das Postfach leeren. Wenn man einen Brief an ein Postfach senden will, gibt man anstatt der Straße nur das Postfach an.

Doch auch wenn man kein eigenes Postfach hat, kann man sich Briefe statt nach Hause an eine bestimmte Postfiliale schicken lassen. Praktisch, wenn man beispielsweise im Urlaub ist. Das nennt man dann „postlagernd“. Oft wird auch der französische Begriff: „poste restante“ verwendet. Dazu braucht man eine spezielle Postleitzahl der Filiale, in der der Brief abgeholt werden soll.

Briefgeheimnis - Pssst, geheim!

SchlossDas Briefgeheimnis ist in Deutschland gesetzlich festgeschrieben: Ein persönlich adressierter Brief darf nur vom Empfänger geöffnet und gelesen werden! Das gilt übrigens nicht nur für Briefe, sondern auch für Pakete oder andere verschlossene Schriftstücke, also z.B. auch ein abschließbares Tagebuch!

Wenn allerdings als Empfänger zuerst ein Firmenname angegeben ist (z.B. Kidsville Redaktionsbüro, Formi Formica), dann darf jeder in der Firma den Brief öffnen!