C) Offizielle Briefe

TextverarbeitungsprogrammDu willst einen „offiziellen“ Brief schreiben, vielleicht an eine Firma oder einen Verlag, um ein Zeitschriften-Abo zu kündigen oder um Sponsoren für euer Sportfest zu finden? Zunächst einmal lohnt es sich, so einen Brief am Computer zu tippen. Auch für den Inhalt eines offiziellen Briefes gibt es wichtige Regeln:

  • Schreibe ganz oben links zunächst deine eigene Adresse auf den Brief. Auch wenn der Umschlag verloren geht, weiß der Empfänger so noch immer, wer der Absender war.

  • Darunter schreibst du die Adresse des Empfängers. Wenn du einen Namen kennst, an den der Brief gehen soll, schreibst du den Namen unter den Firmennamen, also zum Beispiel:
    Kidsville Redaktionsbüro
    Formi Formica
    Meisenstraße 65
    Alter Speicher I
    33607 Bielefeld

  • Rechtsbündig solltest du dann angeben, wo und wann du den Brief geschrieben hast: (z.B.: Berlin, 24. Dezember 2009)

  • Betreffzeile: In der Betreffzeile kannst du kurz in einer Zeile beschreiben, worum es in dem Brief geht (Betreff: Kündigung meines Zeitschriften-Abos, Kundennummer XXX)

  • Anrede: Je nachdem, ob du einen Ansprechpartner kennst oder allgemein an die Firma schreibst, lautet die Anrede normalerweise:
    „Sehr geehrter Herr Müller,“ oder „Sehr geehrte Frau Meier,“ oder aber
    „Sehr geehrte Damen und Herren,“

  • Nach der Anrede folgt der eigentliche Inhalt. Dabei schreibst du nach dem Komma in der Anrede klein weiter! Natürlich musst du deinen Ansprechpartner mit „Sie“ anreden!

  • Nach dem Inhalt kommt ein kurzer Gruß, meist: „Mit freundlichen Grüßen,“ und dann:

  • Deine Unterschrift

  • Anlagen: Wenn du deinem Brief weitere Unterlagen beifügen willst (z.B. Zeugnisse, Lebenslauf), kannst du das auf der ersten Seite vermerken. Schreibe dazu „Anlagen: Zeugnis, Lebenslauf“ ein paar Zeilen unter deine Unterschrift.

Fertig ist der offizielle Brief. :-)

Übrigens haben wir dir eine Vorlage zum Herunterladen gemacht. Diese kannst du einfach mit einem Schreibprogramm weiter bearbeiten.