sowieso Nachrichtenticker Sowieso - die online Zeitung für junge Leute

Ehering geerntet

12. November 2016

Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen hat seinen Ehering geerntet. Der Ring war in eine Mohrrübe eingewachsen. Vor drei Jahren hatte der Rentner den Ring verloren, als er im Garten arbeitete. Seine inzwischen verstorbene Frau hatte immer daran geglaubt, dass er wieder auftauchen würde. Die Mohrrübe war durch den Ring hindurchgewachsen.

Goldig, diese Mohrrüben!

Flaschenpost kommt an

6. November 2016

Eine Flaschenpost ist nach 50 Jahren wieder bei der Familie gelandet, die sie damals verschickt hat. Ein Mann hatte in den 60er Jahren eine Colaflasche in den USA ins Meer geworfen. Auf dem Zettel stand, dass der Finder sie zu seiner Adresse zurückbringen und dann von seiner Frau 150 Dollar kassieren sollte. Nun stand tatsächlich ein Finder vor der Tür. Er hatte die Flasche in der Karibik gefunden. Der Mann, der die Flaschenpost verschickt hat, ist allerdings schon gestorben. Auch seine Ehefrau lebt nicht mehr. Der Finder hat aber die Kinder des Ehepaars aufgetrieben und ihnen die Flasche übergeben.

Und hoffentlich den Finderlohn bekommen!

Luther gegen Horrorclown

2. November 2016

Ein Junge in Bonn hat einen Horrorclown mit dem Hammer in die Flucht geschlagen. Der Junge kam gerade aus dem Konfirmandenunterricht. Dort hatte er zusammen mit den anderen nachgespielt, wie Martin Luther mit dem Hammer seine Thesen an der Kirchentür angeschlagen hat. Als der Horrorclown auftauchte, hatte der Junge den Hammer bei sich und schlug den Maskierten. Der ergriff die Flucht und der Junge rannte nach Hause. Seine Eltern benachrichtigten die Polizei.

Weshalb? Erschrecken oder Körperverletzung?

Dieb klaut bei der Polizei

31. Oktober 2016

Ein Jugendlicher in Gütersloh ist von der Polizei bei einem Einbruch in eine Garage geschnappt worden. Er wollte dort Taschenlampen mitgehen lassen. Die Beamten nahmen ihn mit auf die Wache, um ihn zu befragen. Auf dem Revier klaute der Junge weiter. Er steckte eine LED-Taschenlampe und Büromaterial in die Hosentasche. Daraufhin kassierte er die zweite Anzeige.

Kombiniere: Nachtwanderung oder Stromausfall zuhause!

Mit Zitrusduft gegen Räuber

14. Oktober 2016

Eine Angestellte in einer Spielothek hat einen Räuber mit Toilettenspray in die Flucht geschlagen. Der Mann kam kurz vor Mitternacht und forderte Geld. Die Angestellte war gerade dabei, die Toiletten zu reinigen. Kurzentschlossen sprühte sie dem Räuber Zitrusduft ins Gesicht und sagte entschieden: "Von mir kriegst du nichts." Der Mann flüchete ohne Geld.

Aber lecker riechend ...

Dieb im Kleidercontainer

9. Oktober 2016

In Magdeburg hat die Polizei einen Mann festgenommen, den die Feuerwehr zuvor aus einem Altkleider-Container befreit hatte. Der Mann war zusammen mit einem Komplizen dabei beobachtet worden, wie er in dem Container herumstocherte. Als die Polizei kam, konnte einer der vermeintlichen Diebe wegrennen. Der andere kletterte in den Altkleider-Container. Allerdings war dieses Versteck nicht besonders klug gewählt. Denn ohne Hilfe der Feuerwehr kam der Mann nicht wieder heraus.

Höchstens bei der Leerung!

Raumspray verursacht Explosion

2. Oktober 2016

Ein 17-Jähriger hat in Duisburg sein gerade gekauftes Auto in die Luft gejagt. Der Jugendliche hatte das Auto von einem starken Raucher gekauft. Um den Gestank des alten Rauchs zu beseitigen, sprühte er verschiedene Raumsprays in den Innenraum des Fahrzeugs. Als er dann eine der Türen aufmachte, flog der Wagen in die Luft. Durch die Menge des Raumsprays entstand ein explosives Gasgemisch. Beim Öffnen der Tür ging das Licht an. Der kleine Funke, der dabei entstand, löste die Explosion aus. Das Dach des Autos flog weg. Der junge Mann kam mit Verbrennungen ins Krankenhaus.

Da riecht es sicher besser ...

Wenn Kinder Auto fahren

27. September 2016

Ein 12-jähriger Junge aus Sachsen ist zusammen mit einem Freund im Auto seiner Eltern mehr als 200 Kilometer über die Autobahn gefahren. Ziel war die Wohnung der Großeltern in Bayern. Dort trafen die beiden Jungen wohlbehalten ein. Die Eltern hatten inzwischen bei der Polizei eine Vermisstenanzeige aufgegeben.

Bei Oma ist's am schönsten!