E-Mail-Programme

Logo Outlook

Anders ist das bei E-Mail-Programmen. So ein Programm ruft deine E-Mails aus dem Internet ab, lädt sie herunter und speichert sie auf deinem Computer. Außerdem lässt sich die Post mit einem E-Mail-Programm, was auf deinem Computer installiert ist, verwalten: Du kannst Ordner anlegen und die Mails sortieren. So kannst du hunderte von E-Mails speichern. Alle E-Mails, die einmal heruntergeladen wurden, kannst du auch dann lesen, wenn der Computer nicht mehr mit dem Internet verbunden ist. Oder du schreibst E-Mails offline und schickst sie erst dann ab, wenn du den Computer wieder mit dem Internet verbindest.

Logo Thunderbird

Es gibt verschiedene E-Mail-Programme. Das bekannteste ist Outlook von Microsoft (oder auch „Windows Mail“ oder "Outlook Express" - das Symbol oben). Es wird entweder mit dem Betriebssystem Windows installiert oder läßt sich kostenlos nachrüsten.

Es gibt aber auch viele weitere Programme, wie beispielsweise das ebenfalls kostenlose Programm Mozilla Thunderbird (Symbol links). Natürlich kann das Programm auch die E-Mail-Adressen deiner Freunde abspeichern.