Rettungsboot
  • Freundschaft
  • Eltern und Familie
  • Liebe und Liebeskummer
  • Schule
  • Ich bin...

Dringend: Ein Freund von mir rückt mir sexuell stark auf die Pelle!

Hi ihr alle (wenn der Text länger wird, tut`s mir Leid, aber es ist kompliziert/komplex und ein sehr wichtiger Hilferuf, danke für`s Lesen)

es ist so schwierig die Situation gerade mit meinem Freund. Er ist einer meiner besten Freunde und seit 2 Monaten ungefähr macht er dauernd solche Andeutungen.

z.B. als ich bei ihm geschlafen hab, hat er mich doch tatsächlich gefragt, ob ich mir schon mal (...) schöne Gefühle macht hätte und ob ich schon mal einen Orgasmus hatte und ob ich nicht Bock hätte, es jetzt gleichzeitig (beide) zu machen. Ich hab abgelehnt und mich von da an echt sehr unwohl bei ihm gefühlt. Und ich hab ihm auch nicht geantwortet auf die Fragen.

Er steht, zumindest sexuell, auf mich, glaub ich. Und das mit 13. Ich weiß es nicht, was bei dem im Kopf und im Körper abgeht. Auf jeden Fall fühlte und fühle ich mich echt sexuell belästigt. Und ich könnte mir gut vorstellen, dass er das dann allein wirklich gemacht hat, während ich auf der Matratze auf dem Boden geschlafen hab. Ganz bestimmt sogar, hat er das gemacht. Die Vorstellung ist echt nicht angenehm. Ich hab mich auch nicht getraut zu sagen: ich geh jetzt heim.

Und er guckt mich auch immer "so" an. Ich will ihn aber nicht verletzen oder auf den Schlips treten oder ihn beschämen, indem ich ihn drauf anspreche und zur Rede stelle, oder so. Das trau ich mich nich.

Wir sind schon Freunde seit der 2. Klasse und er hat das bis vor 2 Monaten noch nie gezeigt, so ein Verhalten. Nie. Angefangen hat es aber nicht in der Nacht, wo ich bei ihm übernachtet hab, sondern einmal im Sportunterricht in der Schule (das war ca. eine Woche und paar Tage bevor ich bei ihm übernachtet hab. habe es aber damals nicht als das bewertet, was es wahrscheinlich war).

Es war "Geräteturnen" angesagt und es gab eben Gruppen mit jeweils 3 Leuten. Er wollte unbedingt mit mir in eine Gruppe. Ok .... nichts Ungewöhnliches. Jeweils einer sollte die Übung machen (es ging reihum, wie Zirkeltraining, nur mit großen Geräten) und einer der anderen Beiden sollte Hilfestellung geben. Weil die Geräte eben schon eher die schwereren waren und einige in der Klasse echt untalentiert im Geräteturnen sind ... inklusive mir.

Und er wollte, egal bei welcher Übung, immer Hilfestellung geben. Wenn ich dran war. Und bei der Hilfestellung hat er mich auch an bestimmten Stellen berührt, dann aber auch schnell sich entschuldigt und gelacht "er hat das nicht mit Absicht gemacht.Er wollte das nicht!" Ich hab das jetzt nicht überbewerten wollen und das wirklich fürs Erste als Zufall akzeptiert, dass es eben öfter "aus Versehen" passiert ist.

Dann kam ja die Übernachtung ... und da ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Da wusste ich dann, dass das im Sportunterricht auch Anspielungen und Belästigung gewesen sein müssen.

Das ist noch nicht alles. Die Übernachtung war vor ca. 7 Wochen. Danach sind auch noch Sachen passiert. Er versucht mich jetzt schon seit ca. 5 Wochen immer wieder dazu zu bringen, nochmal bei ihm zu übernachten. Und ich muss immer neue Ausreden erfinden, um es hinaus zu schieben. Er sagt mir jeden Tag, "wie gut ich heute aussehe". Jetzt erst hat er mich gefragt, ob ich schonmal geküsst hätte und, dass er mir es auch zeigen könnte, wenn ich es üben wollen würde. Und er meinte auch, dass er mir auch zeigen könnte, wie das "mit Zunge" geht ... und was er mir "noch so alles zeigen könnte", trete ich jetzt hier nicht breit. Sind ja jüngere Kinder hier.

Usw. also einfach Anspielungen und intime Fragen und auch intime Details aus seinem "Leben" hab ich mehr als genug gehört. Unter anderem auch, wie oft er am Tag masturbiert, weiß ich jetzt. Und wann er das das erste Mal getan hat, weiß ich jetzt ebenfalls ... unter anderem. Und an was er dabei denkt, hat er mir zwar NOCH nicht gesagt, aber um bei der Logik zu bleiben, denke ich jetzt mal, dass das hauptsächlich mit mir zu tun hat ... .......... an "was" er da denkt.

Und ich möchte, verständlicherweise, keine ManweißschonwasVorlage dafür sein. Vor allem möchte ich das nicht wissen. Ohne mein Wissen von mir aus. Was ich nicht weiß macht mich nich heiß, aber ich weiß es ja. Ich warte nur noch drauf, dass er mich nach einem Foto von mir fragt, wo ich allein drauf bin. Ich will ihn doch nicht in die Pfanne hauen.

Wenn ich zu Erwachsenen gehe oder zu Lehrern, dann demütige ich ihn voll. Und ich bringe ihn vor allem in Schwierigkeiten. Und das will ich nich ... das kann ich nich. Und ihm die Dinge ins Gesicht zu sagen, trau ich mich auch nicht.

Aber es ist doch Fakt, dass ich seit 2 Monaten sexuell belästigt werde. Und ich hab sogar Angst, mittlerweile. Ich mein von sexueller Belästigung ist es auch nicht mehr weit entfernt vom "nächsten Schritt", sag ich jetz mal, milde ausgedrückt. Auch, wenn er erst 13 ist. Er wär ja bei weitem nicht der erste in dem Alter, der zum Täter wird/wurde. Er ist ziemlich groß für sein Alter. Also 1,75 m groß. Und ich bin nur 1, 52 m groß/klein. Er könnte mich ganz leicht überwältigen.

Auch, wenn das jetzt vielleicht übertrieben klingt, aber es ist meine Befürchtung. Ist doch auch gar nicht so abwegig, wenn man sich mal durchliest, was ich jetzt geschriebn hab, von den meisten kleineren Vorfällen, die nicht wenige sind, hab ich noch gar nichts geschrieben.

Bsp. für "kleine" (auch nicht soo klein, eher beiläufige) Vorfälle: - geht immer auf`s Klo, wenn ich auch da bin. Also ich gehe mittlerweile für "beides" in die Kabine. Ich geh nicht mehr an das Becken da. Er wollte doch nur bei diesen Gelegenheiten, ganz klar, einen "Blick drauf werfen".

- ... usw.

Also ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich bin am Ende meines Lateins. Aber ich kann ja auch nicht einfach warten und es aussitzen, bis es eskaliert ... bis was Schlimmeres passiert. Ich mein, das wäre ja für mich UND für ihn schlimm und schädlich. Man muss ihn ja anscheinend auch vor sich selbst schützen. Ich dacht auch schon dran, ob er vielleicht zu Hause missbraucht wird. Und jetzt das gestörte Verhalten entwickelt hat und weiter gibt. Ausgelöst durch die Pubertät vielleicht, die ja jetzt kommt, in unserem Alter. PS: die anderen Freunde und generell die Schulkameraden wissen/merken es (denke ich mal, hab ich den Eindruck) alle nicht, weil er das immer nur macht und sagt, wenn niemand dabei ist oder es gut getarnt und nur für mich verständlich, anstellt. Das im Sortunterricht z.B.: da hat er es ja als "aus Versehen" getarnt.

Andererseits: im Prinzip würde ich, wenn ich was gegen ihn bzw. sein Verhalten unternehme, auch ihm helfen. Wenn man es so betrachtet. Ich würde ihn zwar wahrscheinlich als Freund verlieren, aber ihn und mich vor Schlimmerem bewahren. Und Hilfe braucht der, offensichtlich, auf jeden Fall. Ich hoffe auf hilfreiche Antworten von euch. Habt ihr eine Vorstellung davon vielleicht, was ihr an meiner Stelle tun würdet?! .... Habt ihr sowas vielleicht auch schon mal erlebt oder in eurer Klasse oder in eurer Schule ... als Zeugen sozusagn?!

Danke schon mal!
Patrick
von Patrick/Pat (13 Jahre), geschrieben am 5. März 2016.
Antwort geben
  • Ich versteh es nicht so ganz bist du ein Junge? Und wirst von deinem Besten Freund sexuelle belästigt? Oder bist du ein Mädchen? Sorry das ich frag. :)
    von Leon (15 Jahre), geschrieben am 7. März 2016.
    Antwort geben
    • Hi,

      ja ich bin ein Junge. Oder hast du schonmal ein Mädchen erlebt, das Patrick heißt!? :D Aber es ist ja egal, ob Mädchen oder Junge. Jungs können auch auf Jungs stehen usw. Und dann kann es auch, logischer Weise zu sowas kommen. Passiert Mädchen bestimmt häufiger als Jungs, aber es passiert auch, wie ich leider selbst feststellen muss. Hätt ich jetzt vorher auch nie dran gedacht. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

      Patrick
      von Patrick/Pat (13 Jahre), geschrieben am 8. März 2016.
      Antwort geben
  • Du bist ein junge??????!!!!!
    von Kletterkid (10 Jahre), geschrieben am 7. März 2016.
    Antwort geben
    • Hi,

      ja bin ich ... ist das denn wirklich so abwegig? :D Warum sind da denn so viele so erstaunt?! Ich mein, es gibt auch Homosexualität und natürlich auch da sexuelle Belästigung von Mann zu Mann oder Junge zu Junge. Gibt es in jeder sexuellen Orientierung, Missbrauch und Belästigung.

      Patrick
      von Patrick/Pat (13 Jahre), geschrieben am 8. März 2016.
      Antwort geben
  • Hallo Patrick,
    ich kann mir vorstellen, dass das sehr unangenehm und schwer für dich ist, aber deinem Freund geht es bestimmt ähnlich. Ich kann mir vorstellen, dass er nicht genau weiß, wie das, was er sagt und tut, auf dich wirkt. Auch wenn es dir schwerfällt, du musst unbedingt mit ihm reden! Oder schreib ihm einen Brief. Sag ihm, wie unwohl du dich fühlst und warum, und dass du ihn magst, aber eben "nur" als Freund/Kumpel. Überleg dir am besten vorher genau was du sagst. Natürlich bist du auch um deinen Freund besorgt, aber bei sowas geht es in erster Linie um dich. Wenn du dich nicht wohl und belästigt fühlst, ist es dein gutes Recht dagegen vorzugehen.
    Wenn es danach nicht aufhört/schlimmer wird, kannst du immer noch einen Erwachsenen um Hilfe bitten. Aber rede unbedingt mit ihm!

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen oder wenigstens Mut machen.
    LG die Katzenlady
    von Katzenlady (16 Jahre), geschrieben am 7. März 2016.
    Antwort geben
    • Hey,
      es klingt so als ob du nicht mit deine Freund darüber reden willst!?
      Ich frage mich warum, du musst mit deinem Freund darüber reden das ist wichtig!!!
      Wenn er dann dich immer noch sage wir mal sexuell belästig
      dann musst du umbedingt mit deinen Eltern darüber reden!!!

      Tu es wie ich gesagt habe!
      Lg Lu
      von Lu (Sandy 4) (10 Jahre), geschrieben am 8. März 2016.
      Antwort geben
      • Hi,

        danke für die Antwort. Ich habe gerade eine ausführliche Antwort an Katzenlady über deinem Kommentar geschrieben. Da kannst du auch schauen. Sie hatte nämlich ungefähr die gleiche Message (Nachricht) für mich, wie du. Also ist die Antwort im Prinzip auch für dich.

        Patrick
        von Patrick/Pat (13 Jahre), geschrieben am 8. März 2016.
        Antwort geben
    • Hi,

      danke für die Antwort. Ja, stimmt schon, ich muss mit ihm reden. Aber das ist echt ein riesen Ding für mich, eine riesen Überwindung. Ich habe es heute zumindest geschafft, ihm zu sagen, dass er "das bitte lassen soll", was er gemacht hat. Also es war nichts schlimmes, aber es hatte auch was von Belästigung, wenn auch nur unterschwellig.

      Und er hat mich dann ganz entgeistert angeschaut und dann den Rest des Schultages fast gar nichts mehr gesagt. Ich glaube nicht, dass er beleidigt war oder so. Ich glaube, dass er beschämt war. Ich glaube, dass es ihm wirklich nicht klar war, dass das grenzüberschreitend ist, was er tut. Und da ist es ihm vielleicht ein bisschen bewusst geworden. Ich habe mir vorgenommen, mit ihm zu reden. Morgen. Ich muss nur schauen, wo. An einem öffentlichen Platz auf jeden Fall aber auch so, dass man uns nicht belauschen bzw. hören kann. Muss nur noch überlegen, wie ich das anstelle.

      Ich kann ja dann hier berichten, wie das so war und wie er reagiert hat und so.

      Patrick
      von Patrick/Pat (13 Jahre), geschrieben am 8. März 2016.
      Antwort geben
      • Viel Glück bei deinem Gespräch! Ich hoffe er versteht dich.
        von Katzenlady (16 Jahre), geschrieben am 9. März 2016.
        Antwort geben
  • Hi, hab mit ihm geredet.

    Also er hat nicht viel dazu gesagt, ich hab ihm das eben gesagt und ihn darum gebeten, das zu lassen. Das war sowas von schwer, ich schwöre. Und er hat sich dann entschuldigt und hat gesagt, dass er das jetzt lassen will.

    Ehrlich gesagt, traue ich dem Ganzen irgendwie noch nicht so wirklich. Aber ich sollte ihm eine chance geben denke ich.

    Man hat voll gemerkt, wie unangenehm ihm das war, aber es musste ja sein. Ich hab ihm auch unter andrem gesagt, dass ich ihn mag, aber als guter Freund und nicht als FREUND. Er hat auch zu mir dann gesagt, dass er ja auch gar nicht verliebt in mich sei. Dann hab ich ihn gefragt, warum dann diese ganzen komischen Aktionen und Anspielungen. Er hat dann gesagt, er wüsste nicht, warum er das tut und er würde mich nicht lieben. Ich glaube ihm sogar, dass er mich nicht liebt ... also wirklich Gefühl "Liebe" und so. Ich denke eher, dass er einfach nur auf den Körper von Jungs bzw. von mir steht. Keine Ahnung.

    Auf jeden Fall warte ich jetzt mal ab, wie es weiter geht. Und wenn er wieder anfängt, dann werde ich zu meinen Eltern gehen und ihnen das erzählen, denk ich.
    von Patrick/Pat (13 Jahre), geschrieben am 9. März 2016.
    Antwort geben