Rettungsboot
  • Freundschaft
  • Eltern und Familie
  • Liebe und Liebeskummer
  • Schule
  • Ich bin...

Mutter erlaubt kein zweites Kaninchen!

Hallo, ich hatte hier schon mal geschrieben, dass ich unbedingt ein zweites Kaninchen möchte. Ich war schon im Tierheim mit meiner Mutter und die haben mit ihr geredet, aber sie will es einfach nicht kapieren. Und abgeben darf ich es auch nicht, weil meine Eltern meinen, dass wenn man was haben will, dann soll man es auch behalten. Glaubt ihr, ich soll das Kaninchen heimlich ins Tierheim bringen?
von Lili, geschrieben am 10. März 2016.
Antwort geben
  • Nein! Das merkt sie doch bestimmt! Und du kannst froh seien, dass du überhaupt ein Kaninchen hast!
    LG Annemarie 5
    von Annemarie 5 (11 Jahre), geschrieben am 10. März 2016.
    Antwort geben
    • Mir ist es aber wichtiger, dass es meinem Kaninchen gut geht, als das ich keinen Ärger kriege. Ich mag es und will das beste für es. Warum soll ich froh darüber sein, ein Tier zu quälen?
      von Lili, geschrieben am 11. März 2016.
      Antwort geben
      • Wenn du dich gut um dein Kaninchen kümmerst, das heißt, es oft streichelst (am liebsten auf dem Kopf kraulen), ihm Knabberzweige zur Beschäftigung und eine Buddelkiste bietest, und Auslauf lässt, dann ist es überhaupt keine Quälerei.
        Ich habe auch schon erlebt, dass Tiere zu zweit gehalten wurden, die sich dann gar nicht verstanden haben. Das Ergebnis waren Bisswunden und Stress, der bei dem einen zum Tod geführt hat. Denn es ist gar nicht so einfach ein zweites dazu zu holen. Kümmere dich gut und viel um dein Kaninchen, damit wird es glücklich und zufrieden leben.
        LG Ich
        von Ich, geschrieben am 11. März 2016.
        Antwort geben
        • Wenn man die Kaninchen richtig vergesellschaftet, dann verstehen sich fast alle. Und wenn es mal nicht klappt, dann muss man halt neue holen.
          von Lili, geschrieben am 11. März 2016.
          Antwort geben
  • Hey,

    ich nehme an, es geht dir darum, dass du dir Sorgen machst, wenn dein Kaninchen allein ist bzw. kein anderes da ist? Es stimmt schon, dass es prinzipiell besser wäre, ein zweites Kaninchen dabei zu haben, aber wenn deine Mutter das nicht erlaubt geht das eben nicht. Ich kenne aber auch viele andere Leute, die auch "nur" ein Kaninchen haben und das ist kein Problem, wenn du dein Kaninchen regelmäßig frei (z.B. in der Wohnung, in einem bestimmten Zimmer, oder vielleicht habt ihr ja auch so eine Art "Stall" im Garten?) herumlaufen kann und du dich liebevoll um es kümmert. Dann ist das absolut kein Problem. :)

    Und nein, bring es auf gar keinen Fall heimlich ins Tierheim. Deinen Eltern würde es direkt auffallen. Dann würden sie ja wahrscheinlich direkt beim Tierheim anrufen und dann würde alles auffliegen. Deine Eltern wären sicherlich sehr wütend/enttäuscht darüber.

    Ganz liebe Grüße

    von Aura, geschrieben am 11. März 2016.
    Antwort geben
  • Hallo,
    Ich finde es toll von dir, dass du dein Tier aufgeben würdest, nur damit es ihm besser geht!
    Es stimmt, dass ein Kaninchen in Einzelhaltung nicht glücklich werden kann. Es geht im sicher nicht so gut.
    Sorry...
    Es bringt auch nichts, wenn man dem Tier viel Freilauf gibt oder sagt, dass das Kaninchen ja dich hat.
    Ich würde es so machen:
    "Mama, ein Kaninchen in der Natur lebt doch in riesigen Kolonien (Gruppen), oder?" Sie sagt dann "ja"
    Du sagst dann "warum darf mein Kaninchen nicht einen Freund oder eine Freundin haben?"
    Sag sowas wie: "Stell dir vor, du bist ein Kaninchen, wohnst normalerweise mit vielen Kaninchen in einer großen Gruppe und wirst plötzlich in einen Käfig, komplett allein gesteckt. Wie würdest du dich fühlen?"
    Wenn das alles nicht hilft, würde ich mit deiner Mutter absprechen, das ihr euch im Tierheim beraten lasst.
    Wenn nicht hilft, würde ich meiner Mutter sagen, das du sie oder ihn jetzt ins Tierheim Bringst. Sag, dass du das nicht tust, weil du das Interesse verloren hast, sondern weil es ihm in einer anderen Familie besser gehen wird.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen!
    Denk daran: Kaninchen sind Gruppentiere, aber dir muss ich das ja nicht sagen, du bist ja vernünftig!
    LG
    von Liya (12 Jahre), geschrieben am 11. März 2016.
    Antwort geben
  • Also ich hab mich jetzt dazu entschlossen, dass Kaninchen ins Tierheim zu bringen. Gab zwar Ärger, aber das wars mir wert. Trotzdem danke für die Antworten!
    von Lili, geschrieben am 13. März 2016.
    Antwort geben
  • Wieso will sie denn überhaupt kein zweites Kaninchen?! Ich meine, es macht doch nicht wirklich mehr Arbeit! Und selbst wenn es so wäre, das Wohl des Kaninchen geht vor und Kaninchen brauchen wirklich Artgenossen - da hilft auch kein zusätzlicher Auslauf oder Streicheleinheiten. Und normalerweise verstehen sich Kaninchen, wenn es nicht so ist, liegt es nur daran, dass es zu früh von Artgenossen getrennt wurde!!!! Ich bin aber überzeugt, dass man den Kaninchen das richtige Gruppenverhalten/Kommunikation "beibringen" kann, vor allem wenn es eher jung ist (ist es das?)!
    von Liesa (15 Jahre), geschrieben am 14. März 2016.
    Antwort geben
    • Boar ich würde mich so krass freuen überhaupt EIN Kaninchen zu bekommen 8-( und du gibst es einfach ins Tierheim wo sie auch nicht genügend streichel einheiten bekommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Also an deiner Stelle.....
      von Kartäuser (Balkon) (12 Jahre), geschrieben am 21. April 2016.
      Antwort geben