Rettungsboot
  • Freundschaft
  • Eltern und Familie
  • Liebe und Liebeskummer
  • Schule
  • Ich bin...

Ein Problem, das Familie UND Freunde betrifft

Ich bin kindisch.

Sehr kindisch.

Man könnte sagen: mach doch was du willst... tut doch keinem weh.
Aber ich weiß nicht, worüber ich mit anderen Gleichaltrigen reden soll. Wenn ich nach Hobbys gefragt werde, kann ich doch nicht sagen, dass ich meistens nach den Hausaufgaben in der Freizeit Playmobil spiele, mit Spielzeug-Pokemon spiele, Filme schaue und so. Wenn ich lüge, kommt das doch raus später, wenn man sich besser kennt.

Wenn es um Bücher und Filme geht, kommt immer die Frage "WAS liest/schaust du?" Ich mag nur Kinderbücher wie No Jungs Zutritt nur für Hexen, Meermädchen-Internat, Lola,... und bei Filmen mag ich Winnie Puuh, Märchenfilme, Aristocats... Meine Serien sind Timmy das Schäfchen, Der kleine Bär, Franklin und so.

Das alles könnte ich nicht sagen in der Schule oder so. Also erwähne ich nie, dass ich gerne lese und Filme schaue. Viele lesen nicht oder sehen nicht fern.

Aber dann ist die Frage: Was mache ich stattdesden?
Nichts was ich regelmäßig mache könnte ich zugeben. Ich kann auch nicht lügen z.B. "ich habe wenig Freizeit, weil ich dauernd lerne oder im Haushalt helfe", weil 1. jeder weiß, dass ich nicht so viel lernen muss um halbwegs gute Noten zu schreiben und 2. wenn ich viel mithelfe, müsste ich ja auch mehr Übung haben darin und mich super auskennen.

Soviel zu Schule, wieso ich dort nie mit anderen reden kann.

Im Unterricht müssen wir manchmal erzählen (Englisch,...) was man gerne macht, was unser Lieblingssänger ist oder so.
Ich traue mich nur lügen, wenn niemand aus der Klasse es lesen wird. Ich habe geschrieben, mein Lieblingssänger sei Elvis Presley weil ich den Namen von meinen Eltern kenne. Ich höre nie Musik.
Ich habe schon mal eine Hausaufgabe nicht gemacht, weil es um Lieblingsfilme ging und man die vorlesen musste. In der 9. Klasse hat auf so einem Aufsatz nichts über Winnie Puuh zu suchen. Andere meiner Lieblingsfilme wären auch zu kindisch, aber wenn ich jetzt gelogen hätte, wäre aufgeflogen, dass ich den Film nicht kenne.
Bei Hobbys sage ich immer Spazieren gehen. Sport glaubt mir keiner, so unsportlich wie ich bin, aber man sollte mir mal beweisen, dass ich nicht oft draußen in meinem Dorf spazieren gehe. Die anderen wohnen woanders, deshalb würden sie mich auch nicht sehen.

Meine Eltern akzeptieren mich leider auch nicht. Meine Oma ist die einzige, die versteht, was ich an Spielzeug und Kinderserien finde und sagt, ich soll doch mögen, was nir gefällt und mich nicht verstellen.

Ich muss immer heimlich Filme schauen. Meine Eltern wollen am Abend nicht mehr Disneyfilme im Wohnzimmer laufen haben, aber eigentlich darf jeder mal wählen, was geschaut wird. Nur keine "Babyfilme".
Ich gucke dann heimlich auf meinem Laptop meine Filme.
Ich spiele heimlich nachmittags Playmobil, wenn meine Mutter beschäftigt und mein Vater nicht da ist, weil sie das nicht gut finden.
Ich höre mir am Handy Soundtracks von Kinderfilmen an, wenn ich überhaupt mal Musik höre (lange Autofahrten z.B.)

Ich will mich nicht ändern aber ich will auch Freunde finden und ich will nicht immer mein ganzes Leben außerhalb Schule (Freizeit, Vorlieben,...) verheimlichen vor allen.
von Geheim (14 Jahre), geschrieben am 25. Februar 2019.
Antwort geben
  • Hi, ich bin ganz der Meinung deiner Oma. Dir soll das gefallen, was dir eben gefällt. Aber vielleicht kannst du ja auch ein neues Hobby oder so ausprobieren. Natürlich nur wenn du das möchtest. Du kannst ja noch mal mit deiner Oma reden, vielleicht weiß sie noch einen Rat.
    Ich weiß leider nicht was ich dir noch als Rat mitgeben könnte. Irgendwann findest du jemanden, der dich genau so mag, wie du bist. Da du ja gerne mit Spielzeug und so Sachen spielst, könntest du ja auch mal Babysitten oder so. Und bei einem Praktikum den Kindergarten besuchen und dann mit den Kindern spielen. Also nur falls du auch Kinder gerne magst.
    Ich wünsch dir alles Gute!
    von Woelfin10 (12 Jahre), geschrieben am 4. März 2019.
    Antwort geben
  • Kindisch sein ist interessant
    von Alina S., geschrieben am 4. März 2019.
    Antwort geben
    • Find ich auch, aber in unserer Gesellschaft wird leider erwartet dass man sich immer altersgemäß verhält und wer das nicht tut wird ausgegrenzt :(
      von Philip, geschrieben am 5. März 2019.
      Antwort geben
  • Hallo geheim da bin ich der Meinung deiner oma
    von 700, geschrieben am 4. März 2019.
    Antwort geben
    • Hi also ich kann den anderen nur zustimmen ... kindisch sein ist eigentlich ganz cool. Aber Philipp hat leider auch recht. In der Schule/mit anderen könntest du doch einfach über andere Sachen reden bei uns in der Klasse ist es Z. B. Nur selten Thema welche Hobbys man in der Freizeit macht. Ich weiß auch nur von meinen Freundinnen und ein paar mit Schülerinnen die ich eigentlich ziemlich mag. Das mit Englisch hatten wir auch mal früher aber bei uns war das nicht ganz so schlimm. Wie wäre es denn wenn du in einem Verein oder so gehst ... dann kannst du das als dein Hobby angeben. Oder du sagst das du gerne irgendein Instrument spielst oder z. B. Dich gerne mit Freunden triffst, etwas mit der Familie machst oder mit deinem Haustier spielst falls du eines hast. Mit Freunden treffen ist überhaupt sehr geeignet dafür um es als Hobby anzugeben denn das macht eigentlich doch jeder gerne ... oder?


      Wegen Englisch: am besten du stellst dir mal eine Liste mit Filmen/Bücher/ ... zusammen die für deine Altersgruppe sind und von denen du z. B. Die Titel ganz interessant findest oder so und dann liest du in der Klasse einfach diese Filme von der Liste vor der Vorteil hierbei ist und kann eine solche Liste auch gut übertragen also du kannst ein paar Filme/Serien davon auch in dein Heft abschreiben ohne dass es auffallen wird viel Glück!

      Deine Lehrerin/dein Lehrer wird sowieso nicht überprüfen ob du die Filme tatsächlich gerne schaust und deine mit Schüler können das im Englisch Unterricht auch nicht so einfach machen. Höchstens müssten sie dafür warten bis nach dem Unterricht und da haben dass die meisten sowieso schon wieder vergessen. Es sei denn es ist ja absoluter Lieblingsfilm darauf solltest du V l t. Dann mal achten!
      von Blume , geschrieben am 9. März 2019.
      Antwort geben
  • Hallo!
    Weißt du wie man richtig Punkten kann?:
    Suche dir einen "coolen" Sport und ändere deine Unsportlichkeit! Das geht! Und wenn du dann in zwei Jahren deinen Traumbody hast ,bist du automatisch selbstbewusster und: Wer Sport macht ist cool!
    Also: Schau dich am besten jetzt gleich ( du sitzt ja schon am Computer;)) nach Sportgruppen um, und melde dich ohne lange zu überlegen einfach an. Die meisten Gruppen bieten auch Schnupperstunden.
    LG und lass dich nicht unterkriegen!!!
    Crassos
    von Crassos, geschrieben am 16. März 2019.
    Antwort geben