Nicknames - Coole Raumanzüge für Internauten

RaumanzugDer Nickname (Spitzname) ist der Raumanzug des Internauten. Ohne einen solchen Raumanzug angelegt zu haben, solltest du nicht in die Tiefen des Internets vordringen. Benutze im Internet nie deinen richtigen Namen (und schon gar nicht deinen Vor- und Nachnamen), denn ein Nickname, der zu viel über dich verrät, schützt dich nicht so gut vor der „kosmischen Strahlung“ in den Untiefen des World Wide Webs. Laura.Meier99 ist also nicht gerade ein guter „Raumanzug“.

Am besten schneiderst du dir vor deinem ersten Ausflug ins Internet einen passenden Nickname zusammen, der dich gut schützt. Natürlich kann ein guter Raumanzug noch viel mehr, als nur vor der Strahlung schützen: Wie normale Klamotten auch, kann er richtig cool und stylish wirken. Hier ein einfacher Trick von unserem Internauten Rex, wie man aus einem „normalen“ Vornamen einen coolen Internauten-Nickname macht:

Rex' Tipps für Nicknames

RaumanzugDu nimmst einfach deinen Vornamen (oder einen anderen Vornamen, der dir gut gefällt) und schreibst ihn auf ein Blatt Papier. Zum Beispiel: „F o r m i“. Jetzt nimmst du den letzten Buchstaben („i“) und setzt ihn nach vorne und lässt die letzten Buchstaben einfach weg (je nachdem, wie lang dein Name ist). Zwischen dem neuen ersten Buchstaben vorne und dem alten Anfang des Namens setzt du einen Bindestrich. Dann hängst du hinten noch ein „x“ oder ein „y“ dran. So wird beispielsweise aus:

Rex → X-Rey
Formi → i-Fox
Sara → a-Say
Hugo → o-Huy
Hanna → a-Hax
Christian → n-Chy
Leonie → e-Leox
Lukas → s-Lux

Klingt doch spacig, oder? Vielen Dank an Rex alias X-Ray für diesen Tipp! Sollte dein Nickname schon vergeben sein, experimentiere einfach etwas mit Buchstaben und Zahlen.

Amelia im Raumanzug

offenes Schloss

 

Was macht man mit dem Raumanzug, wenn man wieder gelandet ist? Richtig, er kommt in den Schrank oder in den Spint. Natürlich gehört so ein wertvolles Kleidungsstück ordnungsgemäß verschlossen. Wie das geht, kannst du hier nachlesen.