Feuer

Freitag, 15. Juli 2016
Herausgegeben von Koko005

Großes Jubiläumsmagazin!

von Liesa

17.06.2016 – 5 Jahre Liesa!

Erst einmal ♥-lich willkommen zu meinem großen Jubiläumsmagazin! Vor genau 5 Jahren (am 17. 6.2011 also) habe ich den ersten Teil von meiner Geschichte „Das Kaninchenabenteuer“ veröffentlicht. Es war meine erste Geschichte, die jemals nicht nur angefangen, sondern auch fertig geschrieben wurde. Und das hätte ich niemals ohne kidsville geschafft! Ich hatte hier viele supernette Unterstützer, die mir immer wieder aufmunterndende, aber auch drängelnde Kommis hinterlassen haben („Wann geht es endlich weeeiiiiteeeer???“). Beide Sorten haben dazu geführt, dass ich schließlich den Titel „Das Kaninchenabenteuer 9 – Ende“ in das entsprechende Feld schreiben konnte.

Nun werdet ihr euch vielleicht wundern, warum ich oben „5 Jahre Liesa“ geschrieben habe, denn ich bin ja schließlich schon fünfzehn. :P Nun, das liegt daran, dass dieser Nickname erst entstanden ist, als ich angefangen habe, auf kidsville zu veröffentlichen. Genaueres dazu steht unten im Interview!

Und so will ich gleich mit dem ersten Programmpunkt beginnen, nachdem ich die ganzen Programmpunkte aufgezählt habe. ;-)
• Interview mit mir selbst 
• Vor Jahren geschrieben – und wie geht’s jetzt weiter?
• Special Guests & Ehrungen/Danksagung
• Sonstiges ;)

1. Interview
Vor einiger Zeit, um genau zu sein im Januar 2015, habe ich mal einen Blogeintrag geschrieben, wo die Leser Interviewfragen stellen durften/sollten. Und Night12 hat das auch gemacht und hier kommen jetzt endlich mal meine Antworten 

Night: Wie heißen deine beiden Kaninchen, zu welcher Rasse gehören sie, wie alt sind sie, wie sehen sie aus und wie lange hast du sie schon? :DD

Ich: Meine Kaninchen heißen Muckel und Paula (also eines heißt Muckel, und die andere Paula, nicht beide „Muckel-und-Paula – ok na gut) ;P, es sind Zwergkaninchen-Mischlinge (irgendwas mit Löwenkopfkaninchen wahrscheinlich, ein ziemlich wilder Mix jedenfalls, weiß keiner so genau). Die Beiden werden im Sommer 6 Jahre alt. Sie wohnen bei uns, seit sie sieben Wochen alt sind. Und sie haben weißes Fell, sind eher rundlich und Paula hat braune Ohren und braune Augen mit ebenfalls braunem Fell drum herum. Muckel hat blaue Augen mit weißem Fell drum herum.
Anmerkung: jetzt sind sie dementsprechend schon älter! ;)

Night: Warst du schon mal in Berlin (falls du dort warst sag einfach auch: Ja ich war schon dort oder so)?

Ich: Nö, ich war noch nie in Berlin. Aber mich würde auch eher London, Reykjavik oder Amerika interessieren. 
Anmerkung: Mittlerweile ist mein Traumziel Spanien *-* ich will sooo gerne mal nach Barcelona!!!

Night: Wohnst du in Deutschland? Ist doch unprivat genug oder :P falls nicht antworte einfach nicht. Was mich interessieren würde, falls du in Deutschland wohnst (ja oder ich glaube das hast du auch gesagt) wohnst du eher im Norden oder im Süden Deutschlands?

Ich: Ich wohne in Norddeutschland .

Night: Warum hast du mit den Keyboard-unterricht aufgehört? Spielst du noch privat Keyboard? Hast du ein eigenes Keyboard (gehört zu der vorherigen Frage)?

Ich: Ich habe damals aufgehört, weil wir erstmal sehen wollten, wie ich an der neuen Schule zurechtkomme. Außerdem hat es Mama genervt, dass sie mich immer da hin schleifen musste und mich immer daran erinnern musste – und ich habe auch irgendwie nie geübt *schmunzeln* aber wenn ich dann erst einmal gespielt habe, hat es mir dann wieder Spaß gemacht. #ich halt – typisch! Aber jetzt, wo ich in der Jazz-Band bin, habe ich wieder total Lust zum Keyboard spielen bekommen
Ja, ein eigenes Keyboard habe ich. Es ist schon relativ alt, ich habe es von meiner Oma oder so geerbt, aber es funktioniert noch (mehr oder weniger) einwandfrei (damals hat man noch so gebaut, dass es hält!).
Anmerkung7.6.16: Mittlerweile habe ich schon wieder seit über einem Jahr Keyboardunterricht! Das macht meine Dienstage zwar ziemlich stressig, aber es macht unglaublich Spaß *-*

Und jetzt noch ein paar Fragen von mir an mich  ich habe es aber so geschrieben, als würde mich ein „richtiger“ Reporter interviewen und habe mich gesiezt *kicher*

Frage: Zunächst einmal: Wie heißen Sie als Künstler/ Autorin und wie sind Sie auf diesen Nickname gekommen?

Antwort: Ich heiße Liesa und das kam so: eigentlich wollte ich mich zuerst Lou nennen, nach dem Haupcharakter meines damaligen Lieblingsbuches, die Louisa heißt, aber von allen nur Lou genannt wird. Ich fand den Namen voll schön, aber andere wohl auch, denn im Chat war der Name schon vergeben. Also musste ich mir einen anderen Namen aussuchen. Den Namen Li(e)sa fand ich damals auch schon sehr schön und ich hab ihn immer mit e geschrieben (wird ja schließlich auch mit langem i gesprochen). Also nannte ich mich Liesa. Unter dem Namen Lou habe ich lediglich einen Witz veröffentlicht (Sagt der Hengst zu seiner Stute: "Ich habe die ganze Schufterei satt!"
"Dann schreib doch an einen Tierschutzverein!"
"Spinnst du?! Wenn der Bauer merkt, dass ich schreiben kann, muss ich auch noch seinen ganzen Bürokram machen!"; https://www.kidsville.de/tiergarten/witze/tierische-witze/?seite=35 )

Frage: Man könnte aber natürlich auch eine Bedeutung in den Namen reininterpretieren, oder?
Antwort: Na klar, das geht bei (fast) allem! Liesa klingt ein bisschen nach „lesen“ oder „Leserin“ und ich bin wohl eine der größten Leseratten des Universums! Außerdem lese ich ja auch auf kidsville immer die ganzen Beiträge von den anderen Kindern und schreibe ihnen nette Kommis unter meinem Nickname Liesa. Der Name kommt aus dem Hebräischen (genau wie mein echter Name auch!). Er ist von dem Namen Elisabeth abgeleitet.

Frage: Man könnte meinen, Sie hätten Namensbedeutungen studiert. (lacht) Nächste Frage: Wie alt sind Sie?

Antwort: Ich bin 15.

Frage: Dann sind Sie ja schon relativ alt im Vergleich zu den Anderen auf dieser Seite. Stört sie das nicht manchmal?

Antwort: Nö, ganz und gar nicht. Ich komme super mit jüngeren Kindern klar, vor allem mit denen aus dieser Altersklasse. Und die sind echt alle super hier und manche noch echt niedlich (auch wenn sie das wahrscheinlich gar nicht hören wollen ;p).

Frage: Nun könnte man ja aber meinen, Sie seien rausgewachsen aus dieser Seite. Die Formulierungen das Design und generell der ganze Aufbau der Seite sind ja auch eher für jüngere Kinder gedacht. Viele andere aus ihrem Jahrgang sind ja auch schon weg. Was hält Sie dennoch hier?

Antwort: Zunächst einmal möchte ich sagen, dass mir das Design und generell die ganze Seite hier super gefällt und dass die Formulierungen durchaus auch für meine Altersgruppe super sind. Und generell mag ich auch noch Sachen gerne, die eher für eine jüngere Zielgruppe sind.
Und ansonsten will ich zu dem Thema „Was hält Sie noch hier?“ sagen: Ich möchte den Kindern, die jetzt in dem Alter sind, in dem ich vor 5 Jahren war, das geben, was mir damals so geholfen hat. Ich möchte sie unterstützen, ihnen nette Kommis schreiben und zum Weitermachen motivieren.

Und „nebenbei“ macht mir das alles sooo viel Spaß! Wie ich schon sagte, Kidsville ist einfach sooo super und ich kann hier meine Schreibernatur voll ausleben, mich total verbessern und bekomme immer noch Unterstützung von meinen Lesern dort. Man könnte jetzt zwar sagen, ‚da gibt es doch auch sicherlich auch was für ältere‘ und im Grunde genommen gibt es das auch, aber das kommt bei weitem nicht an kidsville heran! Ab und zu veröffentliche ich mal was da, aber das ist so gut wie nie, und man liest da auch oft ganz gute Sachen und schreibt denen dann was, aber es ist eben eine ganz andere Atmosphäre, finde ich. Und ich fühle mich dort einfach nicht so sicher. Ich muss echt gut aufpassen, was ich schreibe, weil ich weiß, da ist niemand, der da nochmal rüberguckt und mich gegebenenfalls auf Sachen aufmerksam macht, die mir schaden werden. Das soll jetzt nicht heißen, ich würde auf kidsville nicht drüber nachdenken, was ich schreibe, aber es tut einfach gut zu wissen, dass da wer ist, der aufpasst. Und natürlich haben Hater, Hacker und andere böse Leute auf solchen Websites immer freie Bahn, was die genau wissen. Und viele dort hatten nicht so eine gute Interneterziehung wie ich und sind total unvorsichtig…
Naja, lange Rede, kurzer Sinn: So schnell werdet ihr mich nicht los! ;D

Frage: Wie sind Sie überhaupt auf kidsville gekommen?

Antwort: Ich habe nach einer Seite gesucht, auf der ich mich mit anderen Kindern austauschen kann, vielleicht chatten und generell etwas schreiben. Ich schreibe schon gerne Geschichten, seit ich schreiben kann  und davor habe ich auch schon gerne mit Word Dokumente getippt, die allerdings aus nicht ganz sinnvoll zusammengesetzten Buchstabenreihen bestanden ;p naja, jedenfalls hat mir die Blinde Kuh als Suchergebnis irgendwie unter anderem kidsville ausgespuckt und ich hab draufgeklickt, war begeistert und bin geblieben  naja, ich glaube, ich war vorher schon mal auf kidsville. Nämlich waren wir mit unserem 2/4-Klasse Mathelehrer öfters mal im Computerraum und er hat auch (wahrscheinlich in der 3. Klasse) eine offene Computer-AG angeboten. Da haben wir mal einen Zettel bekommen, wo so ein paar Internetseiten für Kinder angegeben waren. Da war ich auch auf so einer Seite, es könnte Kidsville gewesen sein, ich weiß es aber nicht mehr sicher. Ich konnte mich später nicht mehr an den Namen der Seite erinnern, wusste nur noch, dass ich Gruselgeschichten da gelesen hatte… Naja. Wenn ich eine Zeitreisemaschine habe, werde ich es rausfinden…  ;)

Frage: Wie lange sitzen Sie täglich am PC bzw. wie lange sind Sie auf Kidsville?

Antwort: Schwer zu sagen! Ich bin täglich vielleicht so 10-15 Minuten auf Kidsville (im Durchschnitt – häufig 2-5 Minuten, manchmal eine halbe Stunde, in sehr seltenen Fällen auch länger), aber nicht immer am Computer. Und ich bin nicht ständig am Computer, aber wenn, dann richtig! Lohnt sich sonst nicht, den immer an und aus zu machen ;) in den Ferien bin ich natürlich öfter am Computer, vielleicht so 5x 2h pro Woche. In der Schulzeit ca. 1-2x pro Woche 1-3h.

Frage: Könnten Sie sich vorstellen, diese
Schreiberei auch später mal zum Beruf zu machen?

Antwort: Vorstellen könnte ich mir es, ja. Aber momentan tendiere ich eher dazu, Tontechnikerin zu werden. Trotzdem will ich unbedingt später mal ein Buch veröffentlichen und falls ich damit so erfolgreich bin, dass ich davon leben kann, könnte ich mir durchaus vorstellen, das zu meinem Beruf zu machen. Aber das ist relativ unwahrscheinlich. Und Tontechnik macht mir wirklich enorm viel Spaß und ich glaube, da kann ich auch besser unter Zeitdruck arbeiten (beim Schreiben bekomme ich dann nämlich öfters keine-Lust-Anfälle und starke Schreibblockaden, wenn ich es tun muss! Und mein Geschriebenes wird schrecklich.) und ich kann genauso gut zu Hause arbeiten & mir meine Zeit selbst einteilen, wenn ich Studioaufnahmen abmische. Außerdem habe ich ebenfalls ziemlich gute Voraussetzungen dafür (z.B. ein sehr gutes Gehör).
Danke für das Interview.

2. Programmpunkt: Vor Jahren geschrieben – und jetzt?
Über all die Jahre haben sich sehr viele Geschichtenideen und Anfänge angesammelt. Und ich finde, es wäre schade um die schönen Ideen! Deshalb schreibe ich hier jetzt mal einen Anfang hin und ihr sagt mir dann, wie es weitergehen könnte!

Ronja ging gelangweilt auf und ab. Heute war ein langweiliger Tag, mit langweiligen Wolken, und langweiligem Regen.- zumindest sah es bis jetzt danach aus. Ronja ging zum Sofa. Gerade als sie sich setzen wolte, klopfte es an der Scheibe. Verwundert schaute sie raus. Ronja wohnte im 5. Stock eines Hochhauses - wie sollte da jemand bitteschön an die Scheibe klopfen? Sie öffnete das Fenster und schaute sich alles ganz genau an. Von links kam ein helles, weißes Licht. Es leuchtete so stark, dass Ronja die Augen zusammenkneifen musste, um etwas erkennen zu können. Dort sah sie ein Einhorn das so weiß war, wie ein unbeschriebenes Blatt. "Was... Was... Wer... Wer bist du?" stotterte Ronja.

3. Danksagung
Ihr kennt das sicherlich: in den meisten Büchern findet man am Ende ein oder zwei (manchmal auch drei) Seiten, auf denen der Autor nochmal allen Leuten Danke sagt, die ihn auf dem langen Weg von der ersten Idee bis hin zur Veröffentlichung begleitet haben. Das will ich jetzt auch tun. 

Es gibt sehr viele Leute, die mich in den letzten Jahren unterstützt haben und so seid mir nicht böse, wenn ihr mir auch mal einen Kommi geschrieben habt und trotzdem nicht erwähnt werdet. Es ist keine böse Absicht, sondern liegt einfach an der Tatsache, dass ich nicht alle meine Werke durchgucken und die jeweiligen Namen rauskopieren kann. Und selbst wenn ich das tun würde, würde es irgendwie so unkreativ aussehen…
Viele Leute sagen, die Danksagung ist das schwierigste am ganzen Buch. Ich glaube, sie haben Recht. Deshalb ist es eine denkbar schlechte Idee, die Danksagung noch mal eben um 18.50 Uhr an dem Tag, an dem ich das Magazin veröffentlichen will, zu schreiben. Aber was soll’s…
Zunächst einmal will ich Bonny und SB/Sasa danken, weil sie mich sehr viel unterstützen und unterstützt haben. Ihr wisst es nicht, aber ich hab Moonwaterhorses heimlich weitergeschrieben und SB zum lektorieren gemailt (ich kenne sie persönlich).
Dann will ich den besten Internetfreunden danken, die ich damals hatte:
(Girl-)Jojo & Vivi<3. Ich vermisse euch sehr!
Als nächstes Night12, die sich noch im Nachhinein die Zeit genommen hat, alle Teile zu kommentieren! xD
Feuertatze und Welpchen, die immer einfach so cool sind, mich in den höchsten Tönen mit 20.000 Her(t)z loben und mich da abholen, wo ich gerade sitze (und mich zum nächsten Eisstand schleifen, um’s mal ganz bildlich auszudrücken).
Nina, die mich immer Hausaufgaben abschreiben gelassen hat, weil ich wegen des Schreibens nicht dazu gekommen bin – ne Spaß, die hab ich immer selbst gemacht! Aber sie hat mir immer ihre Mappen geliehen, wenn wir sie abgeben mussten und mir die Hälfte gefehlt hat! Und ich danke ihr, dass sie sich früher im PC-Raum in der Grundschule immer einen Stuhl & einen Computer geteilt hat, wenn wir im „Matheunterricht“ mir Herr B. in der 4. Klasse dort waren und ich eigentlich am Liebsten die ganze Zeit auf Kidsville war. (Jetzt weiß ich auch „wieder“, warum mein 4. Klasse-Arbeitsheft so leer war…! Ich arbeite das gerade alles nach XD)
Und ich fasse jetzt mal zusammen: Vielen Dank an alle, die mich einfach unterstützt haben!!!

Special Guest: Welpchen! Danke, dass du mich immer so zum Grinsen bringst! Ich mag dich ungelogen mit jedem Tag mehr :D

Sonstiges:
Planung meiner Geschichtenprojekte
Ich habe wie gesagt sehr viele angefangene Geschichten und ich versuche im Moment, alle mal ein bisschen voranzubringen. Das klappt insofern gut, als dass ich im Moment so gut wie keinen Schulstress habe. Mit dem Video, das ich heute abgegeben habe, habe ich alle Schulprojekte für dieses Jahr quasi beendet. Naja, das Video zählt aber eigentlich sogar schon zum neuen Schuljahr, denn die Noten für dieses Jahr sind ja schon geschrieben und rein technisch bin ich seit Dienstag versetzt in Klasse 10! (Ich fühl mich alt.)
Also jedenfalls will ich auch in den Sommerferien ganz viel schreiben. Und ein bisschen was will ich auch auf kidsville veröffentlichen! Also eigentlich wird das hoffentlich viel, aber prozentual wenig sein ;)

Ein paar Ausblicke:
-beenden von kidsville story staffel 2
-Neue Geschichte: über Selkies! Wir wohnen im Urlaub direkt neben einer Seehundstation, da kann ich jeden Tag recherchieren gehen ;D
-weiterschreiben von Fantasea
-Moonwaterhorses Ausblick/Extras/weiterschreiben

So und das wars dann auch „schon“! Jetzt wird gefeiert xD und geschlafen… (es ist ja schließlich „schon“ 22.52. Zum Glück ist morgen Wochenende! Und ja, normalerweise bin ich länger wach, aber ich muss noch 2 Tage Schule durchhalten, bevor die kurzen Nächte erstmal wieder vorbei sind und ich ausschlafen kann!)
Es reicht jetzt aber auch wirklich, mit mehr als 5 Seiten und über 2550 Wörtern!
Man liest sich, Liesa

Luxus Haus brennt

Leider ist die Luxus Villa in Berlin abgebrannt sehr schade
Lisa aus Berlin live :Alle weinen der tot der Besitzerin is traurig

Ich vergesse Dich nie!

von Nimra

Nun bist du fort,
so ganz ohne ein Wort,
ganz still ganz allein,
bist einfach nicht mehr da.

Wie nur konnte ich das übersehen,
bin ich doch deine Schwester ,
dein zweites Herz, hab ich doch alles gefühlt,
dich so sehr geliebt, und doch hab ich zu wenig getan.

Hätte ich nur, ja hätte ich nur.....
vielleicht wärst du dann noch da.
Doch ich war nicht da , nicht bei dir.

Bruderherz es tut mir unendlich Leid

Mit deinem Tod ist ein Teil von mir gegangen

Ich kann dir nur sagen :
Ich Liebe dich auf Ewigkeit

Auch wenn es jetzt schon ein wenig her ist,
es ist als wär es gestern passiert.
Ich kann meine Tränen nicht zurückhalten,
es schnürt mir die Kehle zu.
Es tut noch immer so weh.
Du bist nicht vergessen!!!

+++

Mein ganz großer Bruder! Den habe ich verloren.
Er ist schon als Kind gestorben. Ich habe ihn nie gesehen,doch ich vermisse ihn sehr!
May Your Soul Rest In Peace! -.-
Bitte schreibt Kommentare dazu!
Danke LG Nimra