Das Wissensmagazin drei

Mittwoch, 24. Juli 2019
Herausgegeben von !!!!!!

Christentum

Hi Leute, ich habe nun schon zwei Magazinen über das Thema Religion eingeschickt. In meinem ersten Magazin schrieb ich bereits dass ich mich sehr für Religionen interessiere und dass ich sie euch nach und nach einzelne vorstellen werde. Falls ihr die fünf großen Weltreligionen vergessen habt könnt ihr sie nachlesen bei mir in meinem Wissensmagazin: Teil eins.
Hier kommt nun die erste Religion die ich euch vorstellen möchte das Christentum. Das Symbol des Christentums ist das Kreuz. Sicher waren die meisten von euch schon einmal in einer Kirche also wahrscheinlich auf jeden Fall wenn ihr selber christlich seid. Es gibt 2/3 Richtungen von Christen. Die beiden Richtungen über die man am häufigsten spricht sind Evangelisten und Katholiken. Evangelischen werden auch Protestanten genannt. Dann gibt es noch die orthodoxen Christen aber über die spricht man eher selten. Es gibt z. B. Serbisch oder griechisch orthodox. Ich weiß nicht genau wie es bei orthodoxen abläuft aber bei Katholiken und evangelischen gibt es so eine Art Aufnahme für Kinder/Jugendliche die Kirche. Dort bekennen Sie Ihren Glauben noch einmal. Denn eigentlich wird man aufgenommen wenn man getauft wird unter die meisten christlichen Eltern ihre Kinder als Babys taufen lassen sind Sie damit automatisch in die Kirche aufgenommen. Doch es gibt zwei Veranstaltungen/3 Veranstaltungen bei evangelischen und katholischen wo die Kinder sich noch einmal dazu beginnen. Bei Evangelien heißt das: Konfirmation. Die Konfirmation findet mit 12-14 statt. Bei den katholischen heißt das Kommunion. Dann gibt es bei den Katholiken neben der Kommunion noch die Firmung. Die Kommunion findet statt wenn die Kinder ungefähr in der vierten Klasse sind und die Frauen wenn sie ungefähr 16 Jahre sind. Sowohl Kommunion als auch Konformation sind Christliche alles/feiern. Bei der Taufe ist es ähnlich die Taufe wird meist sehr groß gefeiert. Bei der Taufe bekommen die Kinder einen Taufpaten Ihnen in Glaubensfragen für den Rest ihres Lebens helfen sollen. Man kann sich übrigens auch taufen lassen wenn man schon ein älteres Kind, Jugendliche oder sogar erwachsener ist. Dies geht natürlich nur dann, wenn man nicht schon als Baby getauft wurde und man vorher nicht christlich war also nicht in die Kirche! Zur Taufe kommt dann die ganze Familie und Freunde. Dann wird in der Kirche zusammen gesungen und für die Person gebetet. Anschließend kann man noch etwas machen mit der Familie/seinen Freunden übrigens ist es so das sehr viele Menschen als Babys getauft werden doch dann für den Rest ihres Lebens eigentlich nichts mehr mit dem Christentum zu tun haben. Dies geht sogar dann wenn man die Kommunion/Konfirmation gemacht hat. Es kommt also nicht unbedingt darauf an ob man getauft ist sondern ihr darauf was und wie man glaubt. Dies gilt übrigens für alle Religionen. Doch zu den anderen werde ich im nächsten Magazin mehr schreiben.