Liebe

Dienstag, 01. Mai 2018
Herausgegeben von Tiam

Ich kann Dich nicht vergessen

von ...

Damals
Als wir noch zusammen lachten
Mit Freunden Witze rissen
Und Wasserschlachten

Diese Zeiten sind vorbei
Schleichender Prozess
Bis zum Streit
Den ich niemals vergess

Ich wünschte, ich hätte mehr gesagt
Nicht einfach nur geschwiegen
Vielleicht hätten wir dann jetzt gelacht
Und wären Freunde geblieben

Hätte ich mehr gesagt
Dann hättest Du mehr getan
Und wärst nicht der Idiot
Den ich nicht vergessen kann

Mein Kopf sagt mir
Ich soll Dich vergessen
Doch mein Herz schreit
Ich bin von Dir besessen

Seit Monaten reden wir nicht
Hab Dich fast vergessen
Doch dann sah ich Dein Gesicht
Es ließ mein Herz zerpresen

Denk nur noch an Dich
Rede mir ein,es ist nichts
Doch ich liebe Dich
Auch wenn Du mich bereits vergisst

He was the best in my life {8}

von Milari/Jessi❤

Hei Leute...hat lange gedauert aber es geht weiter!

------------

Als ich am nächsten morgen um 5 Uhr wach wurde, regten sich auch schon die anderen neben mir. Mein Rücken tat weh, da ich mir eine Einzelmatratze mit Leni teilen musste aber ging. Nachdem wir alle endlich wach waren, überlegten wir wann Law wohl zurück kommen würde. Wir überwunden uns und begannen zu frühstücken. Dabei sah ich, wie fertig Jolie war und sie tat mir schrecklich leid. Es waren alle so traurig, dass ich es nicht mehr aushielt. Ich meinte das ich frische Luft bräuchte und ging hinaus.

Als ich endlich im Wald ankam stand die Sonne schon am Himmel, aber ich hatte keine Ahnung wie spät es ist und mir War es auch sichtlich egal. Ich achtete nicht mehr wohin ich ging, denn ich War zu sehr in meinen Gedanken versunken. 'Was wenn er nicht zurück kommt, weil ihm etwas passiert ist?' 'Was wenn er gekidnappt wurde?' All solche Fragen gingen mir durch den Kopf und ich fing an zu laufen und zu weinen. Ich weinte so viel, dass ich nicht sah wohin ich lief. Plötzlich wurde mir schwarz vor den Augen, da ich volle Kanne gegen einen Baum gerannt bin.

10 Stunden später

Irgendwann wachte ich mit einem brummenden Schädel wieder auf. Ich setzte mich hin und lehnte mich gegen den Baum. Plötzlich begann etwas in meiner Hosentasche zu vibrieren. Ich sah zuerst mein Hintergrundbild wo alle meine Freunde und ich zu sehen waren. Und dann sah ich wer mich anrief. Es war mein Vater. Mein Vater der seid Monaten auf 'Weiterbildung' war und auf welchen ich jetzt keine Lust hatte. Ich drückte ihn weg und sah a Uhr dir Uhrzeit. 17Uhr! Eigentlich sollte ich mich auf den Rückweg machen, aber dazu War ich zu traurig und zu verwirrt. In diesem Zustand würde ich den Rückweg niemals finden. Ich zog den Reißverschluss meiner Jacke noch höher und zog meine Kapuze auf und weinte. Ich weinte soviel das ich irgendwann einschlief.

Als ich aufwachte war es dunkel und ich sehr schwach. Mir wollten schon wieder die Augen zufallen, als ich merkte wie mich jemand aufhob. In jeder anderen Situation hätte ich jetzt laut geschrien, getreten und geschlagen. Dazu waren ich aber gerade leider nicht in der Lage. Also ließ ich es einfach geschehen. Die person, welche mich trug, ließ aber nicht zu daß ich sehen konnte wer es war, doch zu meinem Erstaunen, brachte er mich aus dem Wald heraus. Irgendwie wusste ich, dass ich ihm vertrauen konnte und wieder fielen mir die Augen zu.

--------------

Wer ist diese geheimnisvolle Person und was passiert weiter? Das erfahrt ihr im nächsten teil!

Milari (7.12.17, 22:34Uhr)

vorheriger Teil hier: https://www.kidsville.de/bibliothek/geschichten/liebesgeschichten/20833/

He was the best in my life {7}

von Milari

Weiter geht's!

------------------

Am nächsten Morgen wachte ich traurig auf. Ich musste die ganze Zeit an Law denken. Warum habe ich mich gerade jetzt in ihn verliebt? Gerade jetzt wo er wegzieht. Ich schaute auf mein Handy. 10:55Uhr. 'Shit! Leni und ich wollten uns um 11 treffen!' Dachte ich, sprang auf, zog mich an und lief zu Leni. Außer Atem kam ich dort an und ging zusammen mit ihr ins Zimmer. Wir diskutierten über 2 Stunden über die Abschiedsparty da rief Jessi an.
"Ja?" fragte ich und lauschte in den Hörer.
"Du musst sofort kommen!" kam Jessi's aufgebrachte Stimme.
"Warum und wohin?" fragte ich und versuchte ruhe zu bewahren.
"Komm einfach zu Nik!" antwortete sie und schrie fast.
"Ok ok! Wir sind gleich da" beruhigte ich sie und legte auf.
Ich nahm Leni an die Hand und zog sie mit mir.
"Was ist los? Wohin gehen wir?" fragte sie mich, während ich sie weiter zog.
"Wir müssen ganz schnell zu Nik" antwortete ich nur und stieg schon in die Limousine ein. Leni nannte die Adresse und dann erklärte ich ihr alles.

Kurze Zeit später waren wir schon bei Nik angekommen. Wir stiegen aus und wurden sofort von Jessi hineingezogen. Sie führte uns nach oben in Niks Zimmer. Dort saß Jolie weinend auf dem Bett und Nik versuchte sie zu trösten. Leni rannte sofort zu ihr und nahm sie in den Arm.
"Was ist denn los?" fragte ich als ich mich vor Jolie hinhockte.
"Law...." fing sie unter Tränen an zu erzählen. "Law ist weg...", schluchzte sie und fuhr dann fort,"er hat noch diesen Brief an dich geschrieben....bevor.....bevor er weggelaufen ist."
Sie brach wieder in Tränen aus und lehnte sich an Nik an. Ich nahm den Brief und sagte zu Nik:"Pass gut auf sie auf. Ich brauche eine ruhige stelle um ihn zu lesen....Aber wir werden Law schon wieder finden."
Er nickte und ich verließ das Haus.

Als ich draußen war, ging ich sofort Richtung Wald, wo Jessi und ich uns mal ein Baumhaus gebaut haben. Dort angekommen ging ich hinein und setzte mich auf den Boden. Ich nahm den Brief und sah ihn mir genau an. Es vergingen einige Minuten bevor ich den Briefumschlag öffnete. Dann laß ich:
'Liebe Emma,
ich weiß das es keine besonders gute Methode ist dir das zu sagen....Aber da ich bald umziehe musste ich dir diesen Brief schreiben. Wenn du das hier liest, bin ich schon längst weggelaufen. Sei mir bitte nicht sauer...Aber das war die einzige Möglichkeit die mir eingefallen war, um nicht umziehen zu müssen. Du bist ein sehr nettes und schönes Mädchen. Ich hätte niemals gedacht das ich sowas mal zu einem Mädchen schreiben würde. Du bist Klug, Fair und Nett...genau das mag ich an dir. Ich habe noch nie so für ein Mädchen gefühlt.'
Während ich laß kamen mir die Tränen.
'Es tut so weh, zu wissen das ich bald wegziehen werde...kurz nachdem ich dich kennengelernt habe...ich habe mich in dich verliebt.'
Als ich das laß fing ich an richtig zu weinen. Nicht weil Law sich in mich verliebt hat...nein...ich weinte weil er bald wegziehen würde und es deswegen nie etwas mit uns werden würde.
'Ich weiß das dies jetzt sehr plötzlich kommt, aber ich musste es dir einfach sagen. Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel.
In Liebe Law'
Ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen und wollte den Brief gerade wieder weglegen da sah ich das dort noch etwas geschrieben war. Also laß ich weiter.
'P.S.: Bitte sucht mich nicht. Ich werde immer in eurer Nähe sein, brauche jetzt aber Zeit für mich. Ich weiß es ist schwer...Aber ich werde früh genug wieder da sein...spätestens morgen. Und bitte sag Jolie das sie sich keine Sorgen machen brauch und das es mir gut geht. Ich hab sie lieb.'
Nachdem ich zu ende gelesen habe, packte ich den Brief weg und saß noch eine ganze weitere Stunde im Baumhaus. Ich weinte und dachte nach.

Irgendwann entschloss ich mich dann, wieder zu Nik zu gehen. Dort angekommen waren jolie, Jessi und Leni immernoch da und überlegten wo Law sein könnte. "Überlegt nicht weiter...er wird früh genug wieder hier sein...das hat er mir versprochen" redete ich leise und setzte mich neben Jolie aufs Bett. "Außerdem soll ich dir sagen das du dir keine sorgen machen brauchst, das es ihm gut geht und das er dich lieb hat, Jolie. Er wird spätestens morgen wieder da sein, hat er mir geschrieben" während ich das sagte sah ich Jolie ernst in die Augen und sie viel mir um den Hals.
"Danke" hauchte sie mir ins Ohr und fügte dann noch zu den anderen hinzu, dass wir heute alle bei ihr schlafen sollen. Wir nickten, gingen nach Hause, packten die Sachen, gingen zu Jolie und übernachteten dort.

-----------------

Und schon wieder vorbei....Aber seid nicht traurig bald geht's weiter...
Im August oder so, sobald die Mitmachbereiche wieder offen haben! Jetzt muss ich erstmal die letzten Kapitel schreiben....das könnte eine weile dauern. Also immer mit der Geduld!

LG

Milari (27.7.17 23:38 Uhr)

He was the best in my life {6}

von Milari

Juhuuuu!  Teil 6! Viel Spaß beim Lesen!

----------------

Am nächsten Morgen wachten wir alle fast gleichzeitig auf. Leni führte uns in die Küche (die wie man vermuten kann auch riesig ist, da das Haus riesig ist) und wir frühstückten gemeinsam. Nach dem essen bestanden Nik und Jolie darauf, dass es mal wieder Zeit wäre für ein Kinobesuch mit Freunden. Wir stimmten zu und alle verbrachten den Nachmittag alleine.

Am Abend trafen wir uns am Kino. Als Jessi, Robert, Joshua und ich dort ankamen, sahen wir nur Leni, Nik, Jolie und Law. Der Rest war wohl noch nicht da. Jessi, Robert und Joshua gesellten sich zu Jolie und Law und erzählten über irgendwas. Ich hingegen ging zu Nik und Leni.
"What? You're parents are so stupid! Are not they really interested in you?" Hörte ich Nik gerade fragen.
" No .... they are interested in nothing for me" kam von Leni die traurige Antwort.
Ich ging noch näher zu ihnen, nahm Leni in den arm und murmelte:"Oh my Sweety..."

Nach ein paar Minuten kamen dann auch die anderen. Wir gingen rein und sahen uns einen Film an. Als der Film geendet hatte, gingen wir zusammen noch in den Park. An unserem Lieblingsbaum wollten uns Nik, Jolie und Law dann etwas gestehen.
"Wir wollten es euch früher sagen...Aber ihr wart alle so glücklich", fing Law an zu erklären und sagte dann noch mit einem Blick auf mich:"nja zumindest fast alle."
Wir sahen sie verwirrt an und Jolie fuhr fort:"Unser Vater hat eine neue Arbeitsstelle in England bekommen und deswegen ziehen wir nach England."
Sofort wurde es still in unserer Runde und wir waren alle sehr traurig.
"Leider ist das noch nicht alles",broch Nik das Schweigen.
Nun sahen alle ihn an.
"Ich werde mit Jolie und Law umziehen. Meine Eltern wollen schon seit Jahren in England leben und jetzt denken sie, dass es der perfekte Zeitpunkt wäre umziehen."
Hannah sah ihn ungläubig an.
"Aber.....Aber..." stotterte sie und broch dann in Tränen aus. Nik ging zu ihr und wollte sie in den Arm nehmen, doch sie wehrte ab.
"Das hättest du mir auch früher sagen können. Dann hätte ich mich gar nicht erst so in dich verliebt!"schluchzte sie und lief davon.
"Aber Hannah! Warte doch!" schrie Nik ihr hinterher, doch sie verschwand in der Dunkelheit. Wir erfuhren noch das sie in 3 Tagen umziehen und gingen dann alle nach Hause.

Zu Hause konnte ich nicht schlafen und starrte an meine Zimmerdecke. *bbbwwww bbbwwwww* kam das Vibrationsgeräusch von meinem Handy und ich sah das Leni mich anrief. Ich nahm ab und begrüßte sie herzlich.
"Ich kanns immer noch nicht fassen. Warum hat er es nicht früher gesagt. 3 Tage haben wir nur noch...was machen wir denn jetzt nur?"
Leni's aufgebrachte, aber zugleich traurige Stimme drang an mein Ohr.
"Wir können ihn doch nicht einfach wegziehen lassen" plappert sie weiter. "Wie wärs?  Abschiedsparty bei mir am Freitag?" kam ihr Vorschlag
"Mhh..Toller Vorschlag" erwiderte ich.
Leni hörte sich nicht überzeugt an und fragte mich sofort was los sei.
"Law" antwortete ich.
"Wie jetzt? Law ist los?" fragte sie verdutzt.
Ich erzählte ihr von Anfang an, wie ich mich in ihn verliebte. Sie hörte mir geduldig zu. Als ich geendet hatte kam von Leni:"Oke da müssen wir auch etwas tun"
Wir redeten noch eine Weile und legten irgendwann auf. Ich lag noch kurz wach und schlief dann ein.

-----------------------

So leute. Nun ist auch Teil 6 fertig! Nicht mehr lange und die Geschichte ist vorbei! Ich hoffe sie gefällt euch trotzdem. Freut mich das ihr sie lest.

LG

Milari (26.7.17)