Liesas Zeitung 1.2

Donnerstag, 19. Mai 2016
Herausgegeben von Liesa

Ich konnt's mal wieder nicht lassen...

Also, wie der Titel schon sagt, konnte ich's mal wieder nicht lassen und hatte gerade große Lust und auch ein bisschen Zeit, mal wieder eine Zeitung zu veröffentlichen. Und ich dachte mir, diese beiden Lückengeschichten passen so gut in diese Zeitung...! Zugegeben... Ich hab die Lückis nicht zum ersten mal gemacht und konnte es nicht lassen, bereits beim Ausfüllen zu überlegen, was da jetzt gut passen würde... ;S aber jetzt wünsche ich euch erstmal viel Spaß beim Lesen!

Das Fußballspiel des Jahrhunderts!

Kidsville.
Im ausverkauften Formi-Stadion vor einer Quintillon Zuschauern ging gestern Welpchen in die Fußballgeschichte ein! Welpchen lieferte ein sensationelles Spiel. Sage und schreibe 28 Tore landeten im Netz! Ein besonderer Treffer ließ allen Besuchern des Formi-Stadions den Atem stocken:
Welpchen flankte und traf den Torwart Feuertatze mit solcher Wucht, dass er Rasant wie ein Pinguin samt Ball ins Tor flog. Wow!! Was für ein Schuss!
Welpchen aus dem SV Kidsville soll nun in die Nationalmannschaft aufgenommen werden. Trainer Elfried lobte das geniale Talent. 28 Tore in einem Spiel erzielte vorher noch niemand, nicht mal Formi.
Selbst Rolli war tief beeindruckt und äußerte sich mit den Worten: "Klar wie Tomatencremesuppe, so einen Spieler brauchen wir in unserem Team der Nationalmannschaft. Welpchen hätte auch das Zeug zum Mannschaftskapitän."
Unsere Zeitung wird die Karriere von Welpchen weiter verfolgen und berichten!

Kunst-Report: große Kunst

Kidsville, 19.5.2016, (dpa)
Mit Liesa ist ein großer und bedeutender Künstler nach Kidsville gekommen. Das Toddelmuseum zeigt erstmalig die Ausstellung "Kleber" mit der Liesa zu Anerkennung und Weltruhm gelangte. Das Außergewöhnliche der Werke von Liesa ist der Fantastische Stil und die Bunte Farbgebung der Bilder.
"Mein Werk Schweinerei auf dem Küchentisch ebnete den Weg für meine internationale Künstler-Karriere", so Liesa gegenüber unserer Zeitung.
Vergleiche mit Picasso und Renoir sind durchaus angebracht und keinesfalls übertrieben.
Die Ausstellung von Liesa kann noch bis zum 28. diesen Monats täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden. Nicht verpassen!