Diese Blöde Liebe

Donnerstag, 01. März 2018
Herausgegeben von jjik

Liebeskummer - Band 1

von Emma2007

Wer alles mitspielt:

(10)Nik
(10)Ich/Lia
(38)Mama
(10)Paul
(10)Jan

_____________________

Ein kurzer Kommentar:
Es tut mir leid wen die Geschichte ein bisschen zu kurz ist.
Dies ist meine erste Geschichte also wundert euch nicht wenn die Geschichte nicht so gut ist.
______________________

Am Abend musste ich schon wieder heulen und das alles nur wegen einem Jungen!
Als schließlich mein ganzes Kopfkissen nass war, rief ich nach Mama, ich erzählte ihr alles und sie sagte ,,Schreib Nik doch einen Brief. ''
Am nächstem Morgen war Sonntag. An diesem Tag schrieb ich den Brief, der Brief sollte perfekt klingen und so verbrachte ich eine Stunde mit dem Brief.
Den restlichen Tag lang war ich skaten.
,,Hol doch bitte mal Brötchen vom Bäcker Lia.'', rief Mama mit zu.
Mit meinen Inlinern holte ich die Brötchen vom Bäcker.
Auf dem Weg dorthin sah ich wie Nik mit seinen Kumpels Paul und Jan auch auf dem Weg zum Bäcker waren.
Nik sah mit seinem Skateboard zugegeben richtig süß aus.
______________________
Fortsetzung folgt.

Liebeskummer - Band 2

von Emma2007

Wer alles mitspielt:

(10)Ich/Lia
(10)Nik
(10)Paul
(10)Jan
_________________

Ich machte mich schnell ein bisschen schmutzig.
Und verpasste meinen Haaren einen neuen Lock.
Dann stellte ich mich ganz hinten in der Schlange an.
Direkt vor mir stand Nik. Ich war einen halben Kopf größer als er, weil das vielleicht auffällig wäre stellte ich mich einen halben Meter hinter ihn. Boah ich stand direkt hinter meinem Schwarm. In meinem Bauch flogen Tausende von Schmetterlingen umher.
Paul, Jan und Nik waren mit ihrer Bestellung fertig und gingen an mir vorbei hinaus. In dem Moment wo Nik an mir vorbei ging steckte ich den Brief in seine Tasche. Danach fühlte ich mich Kreuz unglücklich. Was hate ich da bloß gerade gemacht? Paul oder Jan könnten doch den Brief in die Finger bekommen und würden über Nik lästern. Naja Jan vielleicht nicht schließlich weiß er das ich in Nik verliebt bin. Aber Paul was wenn er den Brief findet? Dann wird das mit Nik und mir nichts. Und Nik wird mich hassen.

Ich habe Liebeskummer

von jjik

Es war einmal ein junge,
ich wollte ihm was sagen,
aber zugeschnürt war meine Lunge.

Ich liebte ihn,
aber leider, leider
wohnte er in Wien.
Wie komm ich bloß dahin?
Ich kann ja nicht Zaubern -
Simsalabim.

Ich musste im Bett heulen wegen dir,
Ich weine und
meine Freunde trinken ein Bier.

Mein Gehirn rattat wie tausend Siebe,
was soll ich denn bloß tun?
wegen dieser blöden liebe?
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Ich hoffe euch hat mein Gesicht gefallen.
Den es ist in meinem waren Leben nicht anders.
Naja das mit Wien und meine Freunde trinken ein Bier das stimmt nicht sonst hätte es sich ja auch gar nicht gereimt.☺LG jjik

He was the best in my life {8}

von Milari/Jessi❤

Hei Leute...hat lange gedauert aber es geht weiter!

------------

Als ich am nächsten morgen um 5 Uhr wach wurde, regten sich auch schon die anderen neben mir. Mein Rücken tat weh, da ich mir eine Einzelmatratze mit Leni teilen musste aber ging. Nachdem wir alle endlich wach waren, überlegten wir wann Law wohl zurück kommen würde. Wir überwunden uns und begannen zu frühstücken. Dabei sah ich, wie fertig Jolie war und sie tat mir schrecklich leid. Es waren alle so traurig, dass ich es nicht mehr aushielt. Ich meinte das ich frische Luft bräuchte und ging hinaus.

Als ich endlich im Wald ankam stand die Sonne schon am Himmel, aber ich hatte keine Ahnung wie spät es ist und mir War es auch sichtlich egal. Ich achtete nicht mehr wohin ich ging, denn ich War zu sehr in meinen Gedanken versunken. 'Was wenn er nicht zurück kommt, weil ihm etwas passiert ist?' 'Was wenn er gekidnappt wurde?' All solche Fragen gingen mir durch den Kopf und ich fing an zu laufen und zu weinen. Ich weinte so viel, dass ich nicht sah wohin ich lief. Plötzlich wurde mir schwarz vor den Augen, da ich volle Kanne gegen einen Baum gerannt bin.

10 Stunden später

Irgendwann wachte ich mit einem brummenden Schädel wieder auf. Ich setzte mich hin und lehnte mich gegen den Baum. Plötzlich begann etwas in meiner Hosentasche zu vibrieren. Ich sah zuerst mein Hintergrundbild wo alle meine Freunde und ich zu sehen waren. Und dann sah ich wer mich anrief. Es war mein Vater. Mein Vater der seid Monaten auf 'Weiterbildung' war und auf welchen ich jetzt keine Lust hatte. Ich drückte ihn weg und sah a Uhr dir Uhrzeit. 17Uhr! Eigentlich sollte ich mich auf den Rückweg machen, aber dazu War ich zu traurig und zu verwirrt. In diesem Zustand würde ich den Rückweg niemals finden. Ich zog den Reißverschluss meiner Jacke noch höher und zog meine Kapuze auf und weinte. Ich weinte soviel das ich irgendwann einschlief.

Als ich aufwachte war es dunkel und ich sehr schwach. Mir wollten schon wieder die Augen zufallen, als ich merkte wie mich jemand aufhob. In jeder anderen Situation hätte ich jetzt laut geschrien, getreten und geschlagen. Dazu waren ich aber gerade leider nicht in der Lage. Also ließ ich es einfach geschehen. Die person, welche mich trug, ließ aber nicht zu daß ich sehen konnte wer es war, doch zu meinem Erstaunen, brachte er mich aus dem Wald heraus. Irgendwie wusste ich, dass ich ihm vertrauen konnte und wieder fielen mir die Augen zu.

--------------

Wer ist diese geheimnisvolle Person und was passiert weiter? Das erfahrt ihr im nächsten teil!

Milari (7.12.17, 22:34Uhr)

vorheriger Teil hier: https://www.kidsville.de/bibliothek/geschichten/liebesgeschichten/20833/