meine Welt

Samstag, 17. Dezember 2016
Herausgegeben von Christy

Starke Seiten

von Formi

Starke Seiten
in den großen Weiten
des Internet
- die sind besonders nett!

Seitenstark wird zehn,
drum solltest du auch gehn
zur großen Feier
mit Herrn Meier,
mit Nilpferd Bärbel, Ratz und Co.
Das Ganze wird der Hit,
denn alle feiern mit!

Dichte auch du 'nen Reim,
und schick ihn bei uns ein.
:-)

Meine Lieblingsbücher

von Gwendolin

Hey Leute !
Ich bin wieder im Krankenhaus also habe ich viel zeit um für euch meine Lieblingsbücher vorzustellen
Ich beginne :

1) Das Schicksal ist ein mieser Verräter !
Viele kennen es , viele lieben es
Es geht darum um den Tod , das Loslassen aber auch um Liebe und den Täglichen Alltag als berufskranke (ich mag das wort ;)

2) Zertrennlich !
Das Buch ist eher unbekannt aber wundervoll .
Es geht um Zwillinge die sich einige jahr nach dem Tod ihrer mutter auseinander gelebt haben. Die eine ist Lebensfroh dieandere das gegenteil

3) Für Akkie!
Super lustig und traurig
Es geht um die lebensfrohe Akkie die mit 2die diagnose Blutkrebs(leukämie) erhält. Akkie unterwirft sich den schmerzhaften behandlungen und es sieht so aus als würd sie es schaffen. Es endet traurig und nicht gut für Akkie.

4)Skulduggery Pleasant
Ich habe die 10 bände nur auf englisch gelesen und es könnten abweichungen zum deutschen geben.
Es geht um einen 400 jahre alten skelletdedektiv der durch den Tod eines guten freundes dessen Nichte kennen lernt die seine dedektivpatnerin wird . Im laufe der bände erleben sie zusammenviele abenteuer (walküre ist im ersten band 13 und im letzten älter als 18)

5)Doddeling for cat people
Also ich weis nicht ob das auf deutsch erhältlich ist (ich habs im tate modern gekauft ((london))) in dem buch sind viele lustige arten wie man katzen zeichnen kann.

6) Harry potter
Das buch kennt sws jeder
Hauptpersonen :
harry
Hermine
Ron
7) Schattengrund
Erst ab 13/14 empfolen (ich habs mit 11gelesen)
Es geht um niko die von ihrer tante etwas erbt . Sie fährt in das dorf wo sie hin muss um die testamentaufgaben zu erfüllen.im dorf wird sie alles andere als freundlich empfangen .

"Beste Freunde für immer!", haben wir gesagt.

von Marlene M.

Forever together, haben wir gesagt.
"4ever2gether."
Mit einer vier und einer zwei. Das fanden wir damals cool.
Freunde für immer, haben wir uns auf die Hand geschrieben.
Mit einem glitzernden Kuli.

Und jetzt?
Jetzt bist du die Coole.
Und ich die Komische.
Zusammen zur Schule fahren wir immer noch.
Ich find dich auch immer noch nett.
Wir sind freundlich
aber keine Freunde.
Das ist okay.

Aber hast du dich je gefragt,
was aus "Beste Freunde für immer!" geworden ist?
Dass "Beste Freunde für immer!" heute nur noch Klassenkameraden und Nachbarn sind?
Dass "Beste Freunde für immer!" sich heute nur noch zögernd anlächeln und morgens schweigend nebeneinander her fahren?
Dass "Beste Freunde für immer!" sich seit Ewigkeiten nachmittags nicht mehr gesehen haben?
Dass "Beste Freunde für immer!" nichtmals mehr ein 'wir' sind?
Tja. Ich schon.

Und ich vermisse dich.
Das tue ich wirklich.

Manchmal will ich das zurück,
was wir in der fünften Klasse hatten.
Aber hey, wir müssen nach vorn sehen.
Nur, dass wir jetzt in verschiedene Richtungen schauen.
Freundschaften verändern sich.
Das steht in jedem peinlichen Aufklärungsbuch:
"Du wirst merken, dass sich deine Interessen verändern und du vielleicht weniger mit Leuten aus deiner Kindheit zusammen bist."
Aber ist das so einfach?
Nope.

Kennen wir uns überhaupt noch?
Keine Ahnung.
Ich weiß nur das eine.
"Beste Freunde für immer!" sieht anders aus.
"Beste Freunde für immer!" ist verschwunden.
Tut mir Leid.

---
Pfieedbäck? C:

Es gibt doch keine Gespenster! Oder doch?

von Simone

Es war ein regnerischer Tag. In meinem Zimmer langweilte ich mich. Was sollte ich bloß tun?
Mit meinem Handy ging nichts, anscheinend war niemand online. Ich fing an zu zeichnen,nach einer Zeit war es fertig. Mein Bild bestand aus Geistern,Vampiren,Hexen und allem Grusligem.
Vielleicht lag es daran, das ich mies drauf war oder bald Halloween war.
Dieser Regen...Dieser Regen wollte einfach nicht aufhören. Meine Mutter sagt da immer , die Welt geht unter. Zwar war das schon Spaß, aber aufhören schien es heute wirklich nicht.
,,Ich fahre schnell zum Einkaufen",hörte ich da meine Mutter.
,, Ok",war meine Antwort.
Ich öffnete meine Zimmertür. Das machte ich immer ,wenn ich alleine war. Es war ziemlich still.
Ich betrachtete mein Bild. Plötzlich spürte ich Wind. Wo kam der jetzt auf einmal her? Es war Sommer mit 30 Grad und mein Fenster war zu.
Der Wind kam außerdem von einer anderen Richtung. Plötzlich hörte ich einen Laut,der sich wie ein Gespenst anhörte.
,, Das ist doch völlig unmöglich! Es gibt doch keine Geister! ", dachte ich mir ,aber ich konnte schon mein Herz klopfen hören.
Ich guckte nochmals auf mein Bild. Plötzlich riss ich meine Augen auf. Wo war mein Gespenst?
Das von mir gezeichnete Gespenst war weg. Ich bekam nasse Hände. Mein Herz pochte immer wilder. Dann fiel auch noch meine Zimmertür zu. Das war zu viel für mich. Ich war ,so schnell ich konnte,in meinem Bett und zog meine Decke über mich. Totenstille. Nur mein Herz konnte ich nun klar und deutlich hören.
Nach einer halben Ewigkeit hörte ich nochmals ein Geräusch.
,, Bin wieder da! " , rief jemand.
Ich konnte wieder aufatmen. Meine Mutter war nun endlich hier. Ich stieg aus dem Bett und näherte mich dem Bild . Das Gespenst war nun wieder zu sehen. War das nun wirklich ein echtes Gespenst im Haus?

Die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren.......