Das magische Quadrat

Schwierigkeitsstufe: mittel
Material:
  • Drucker und Schere
  • (möglichst etwas dickeres) Papier, damit du diesen Zettel ausdrucken und ausschneiden kannst.
So geht's:

Drucke den Zettel aus und schneide das Rechteck aus. Nur das große, nicht jedes einzelne Quadrat! Dann zerschneidest du das Rechteck an den hellen Linien in 4 Teile. Das ist die Vorbereitung. Mit diesen Teilen kannst du nun dein Publikum beeindrucken, denn eines dieser kleinen Quadrate ist ein magisches Zauberquadrat:

1 Rechteck bestehend aus 13 mal 5 QuadratenLege das Rechteck wieder so zusammen, wie es auf dem ausgedruckten Zettel war. Es besteht aus 5 Reihen mit je 13 Quadraten, also insgesamt 65 Quadraten. Sollte zufällig ein Mathelehrer in deinem Publikum anwesend sein, wird er das sicherlich bestätigen können.
Eines dieser Quadrate ist ein magisches Zauberquadrat, das du nun verschwinden lassen kannst:
Nimm die Teile auseinander, sprich einmal leise und zweimal laut "Magicus Quadraticus", und setze die 4 Teile wieder zusammen, diesmal jedoch in einer anderen Anordnung:

Quadrat mit 8 Reihen und 8 SpaltenIn dieser Anordnung ist eines der Quadrate verschwunden und keiner im Publikum wird es wiederfinden können. Es sind und bleiben 8 Reihen mit jeweils 8 Quadraten, also nur noch 64 Quadrate. Eines ist einfach verschwunden. Selbst der Mathelehrer wird staunen und es weder unter dem Tisch, noch in deinem Hut oder Jackenärmel finden können! Zauberei!

 
(157 Sternenklicks)

27 Kommentare bisher