Eiterpudding mit Blutsoße

Schwierigkeitsstufe: leicht
Material:
  • 1 Tüte Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • Granatapfelsirup (Grenadine)
  • Glas + Löffel
So geht's:

Pudding im Glas und eine Flasche GranatapfelsirupBereite den Vanillepudding nach Anleitung auf der Packung zu: Dazu verrührst du das Puddingpulver mit Zucker und einigen Esslöffeln der Milch. Die übrige Milch bringst du in einem Topf zum Kochen. Vorsicht mit dem Herd! Bitte einen Erwachsenen um Hilfe. Rühre die Masse ein und lass sie kurz aufkochen.

Spüle ein Marmeladenglas oder eine Glasschale mit kaltem Wasser aus. Gieße den heißen Pudding hinein und lass ihn abkühlen und erhärten, mindestens eine Stunde.

Granatapfelsirup wird auf den Pudding gegossenNun gießt du den roten, dickflüssigen Granatapfelsirup darauf. Du kannst auch einen anderen roten Sirup verwenden, Hauptsache die Flüssigkeit sieht schön "blutig" aus und schmeckt.

Der Pudding wird in große Stücke zerteiltMit einem Löffel stichst du zwei bis drei Mal in den festen Pudding und verdrehst die Puddingbrocken. Aber nicht rühren! Schließlich soll es echt aussehen, wie ekliger Eiterpudding mit Blut. Dicke Brocken sollen noch zu sehen sein.

Fertiger Eiterpudding mit roter SoßeUuuuaaah! Serviere den Pudding deinen Gästen und erfinde einen kleine Ekelgeschichte dazu.

 
(83 Sternenklicks)

12 Kommentare bisher