Das Ende

von Reh, 14 Jahre


 

Trigger-Warnung: dieses Gedicht handelt von Krieg und vom Tod.

Wie ich dort liege.
Ein so schöner Himmel.
Wann war der Himmel jemals so schön?
Ich weiß es nicht.

Und die schwarzen Vögel kreisen über dem blauen Himmel.
Sie ziehen ihre Runden und wirken so friedlich.

Es ist wundervoll, so ruhig dazuliegen.
Das Kinderlachen sprudelt und gluckst wie eine klare Quelle.
Kann es sein, dass alles gut ist?
Ich weiß es nicht.

Und die schwarzen Vögel kreisen über dem blauen Himmel.
Runde um Runde kreisen sie entsetzlich friedlich.

Dann war alles weg.
Kein Lachen, kein Himmel.
Nie, nie wieder die Vögel über dem blauen Himmel.
Und jetzt weiß ich es ganz sicher.

 

 
(13 Sternenklicks)

1 Kommentar bisher