Vincents Geschichte: Zwei Jahre in Paris

Gemälde "Paris: Blick vom Montmatre", 1886
Paris: Blick vom Montmatre, Spätsommer 1886

Im März 1886 zieht Vincent schließlich nach Paris zu seinem Bruder Theo. Theo arbeitet hier in einer Kunstgalerie und unterstützt Vincent mit Geld, so dass er sich im Künstlerviertel Montmartre ein kleines Atelier mieten kann.

In Paris malt Vincent gemeinsam mit anderen Malern im Atelier, besucht Museen, insbesondere den Louvre. Er lernt die "Impressionisten" kennen. Das sind Maler, die versuchen, die Atmosphäre in ihren Bildern fest zu halten. Vincent beginnt jetzt, in helleren Farben zu malen. Dieses Paris-Bild hat einen impressionistischen Stil. Kannst du die Atmosphäre der Stadt Paris erfühlen?

Unter den Malern, die Vincent in Paris kennen lernt, sind Claude Monet, Paul Signac, Camille Pissaro, Edgar Degas, Henri de Toulouse-Lautrec, Georges Seurat und Paul Gauguin
Mit Paul Gauguin wird Vincent Jahre später einmal eine Zeitlang zusammen wohnen.

 

 

Diese Zeichnung hat der Maler Toulouse-Lautrec von Vincent angefertigt.